22 Jahre CHILDREN – Eine Kinderhilfsorganisation zieht Bilanz

Abgelegt unter: Soziales |





Die neue Vorstandsvorsitzende und Mitbegründerin von CHILDREN, Gabriele Quandt, ist von der positiven Einstellung von Kindern, die Welt verändern zu wollen, seit je her beeindruckt: „Vor 22 Jahren fiel mir anhand meiner eigenen Söhne auf, was für einen großen Unterschied es für die weitere Entwicklung macht, ob ein Kind in seinen Interessen und dem eigenen Engagement gefördert wird oder nicht.“ Eine sensible Beobachtung, die sowohl zur Gründung inspiriert hat, als auch in die DNA der Organisation übergegangen ist, denn CHILDREN beteiligt Kinder nicht nur am Engagement des Vereins, sondern stärkt sie auch darin, ihre eigene Lebenswelt positiv mitzugestalten.
In 22 Jahren hat sich CHILDREN von einem überschaubaren Projektbüro hin zu einer für ihre Transparenz und Wirkung ausgezeichneten Organisation entwickelt. Dabei wurde das Leitmotiv, Kinder durch Beteiligung zu fördern, konsequent vorangetrieben. Heute fördert die Organisation jährlich rund 250 Projekte mit bis zu 1,5 Mio. Euro. Davon begünstigt sind über 10.000 Kinder und Jugendliche mit einem Inlandsfokus von 85 Prozent. Mit Hilfe einer etablierten Programmarbeit und langfristiger Förderung verbindet CHILDREN seinen Einsatz für armutsbetroffene Kinder auf einzigartige Weise mit junger Engagementförderung. Geschäftsführerin Kaija Landsberg erklärt: „Kinder leiden nicht nur in ihrer Potentialentwicklung unter der finanziellen Armut ihrer Eltern, ihre gesamte Lebenswelt wird vor allem durch soziale Ausgrenzung eingeschränkt.“
Gemeinsam mit einem bundesweiten Partnernetzwerk der Kinder- und Jugendhilfe agiert CHILDREN in Deutschlands sozialen Brennpunkten. Mit über 300.000 Euro im Jahr wird zugleich das soziale Engagement von rund 2.000 Kindern und Jugendlichen in Deutschland gefördert, um so frühzeitig Ausgrenzung und Diskriminierung entgegenzuwirken. Die Fördersumme umfasst einen Fonds für jugendliche Projektmacher, das Budget der Kinderbeiräte, eine Vielzahl an Coaching und Vernetzungsangeboten und den JUGEND HILFT! Preis. Lösungsorientierung, Kreativität und das hohe Maß an Identifikation der jungen Macher mit ihren Projekten beeindruckt auch prominente Fürsprecher wie Daniela Schadt.
Mehr Anerkennung für Junges Engagement verlangt CHILDREN nun öffentlich aufgrund der eigenen langjährigen positiven Erfahrungen. Kinder sollten für ihre freiwillige Hilfe genauso viel Aufmerksamkeit erhalten wie für Leistungen in Sport, Musik oder Wissenschaft. Es geht dabei nicht nur um Nachwuchsförderung, sondern die jungen Menschen übernehmen bereits heute Verantwortung für sich und für ihr Umfeld. Ein rentables Investment, das den Wirkungsgrad der Organisation erhöht und die Grenze zwischen Geförderten und Engagierten offen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de