3sat-Wissenschaftsmagazin „nano“ mit „spezial“-Ausgabe „Völkerwanderung 2.0“

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Dienstag, 15. September 2015, 18.30 Uhr
Erstausstrahlung
„nano“-Moderator: Stefan Schulze-Hausmann
Gesprächsgast: Klaus J. Bade, Migrationsforscher

Das 3sat-Wissenschaftsmagazin „nano“ widmet sich angesichts der
aktuellen Flüchtlingsproblematik in Europa in der „spezial“-Ausgabe
„Völkerwanderung 2.0“ der Frage, wie sich die heutige Situation mit
den Erfahrungen aus der Geschichte vergleichen lässt: Was
unterscheidet die aktuellen Flüchtlingsströme aus Syrien, aus Afrika
und dem Osten Europas von den Zuwanderungen des vergangenen
Jahrhunderts – beispielsweise nach dem Zweiten Weltkrieg, dem
Balkankrieg oder auch nach der deutschen Wiedervereinigung? Welche
gesellschaftspolitischen Lösungen garantieren einen langfristigen
Erfolg bei der Integration, und wie gehen andere Länder erfolgreich
mit dem Potenzial an jungen Arbeitskräften um? In Schweden zum
Beispiel profitiert man seit Jahren davon, dass Flüchtlinge auch ohne
Asyl im Land bleiben dürfen, wenn sie Arbeit finden. Die Flüchtlinge
bekommen eine Chance und der Staat wird entlastet, so die Idee.

Hinweis für Journalisten: Am folgenden Freitag, 18. September,
berichtet um 21.00 Uhr das 3sat-Wirtschaftsmagazin „makro“ über die
„Einwanderungsrepublik Deutschland“. Dabei fragt das Magazin mit Eva
Schmidt, was die Einwanderung von Flüchtlingen und EU-Bürgern für die
deutsche Wirtschaft bedeutet. Weitere Informationen: https://pressetr
eff.3sat.de/startseite/programm/programmhinweise/artikel/makro-einwan
derungsrepublik-deutschland/

Pressekontakt:
Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Pepe Bernhard
+49 (0) 6131 – 701 6261
Bernhard.p@3sat.de
www.pressetreff.3sat.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de