Adam: Mehr Bildung für unsere Volksvertreter!

Abgelegt unter: Allgemein |





Zu den jüngsten Äußerungen der
Integrationsbeauftragten der Bundesregierung erklärt der Sprecher der
Alternative für Deutschland, Konrad Adam:

Aydan Özoguz ist Integrationsbeauftragte und Mitglied der SPD. Das
merkt man. Dass sie auch Volkvertreterin ist, merkt man dagegen
nicht. Sonst wüsste sie ja wohl, dass zum Aufstieg durch Bildung
nicht nur der Staat, sondern auch der Einzelne etwas beizutragen hat.
Davon spricht sie aber nicht. Für sie ist nur der Staat, nicht der
Bürger gefordert, wenn es mit der Chancengleichheit nicht klappt.

Den Bürger kennt Frau Özoguz nur als unmündiges, bedauernswertes
und hilfsbedürftiges Geschöpf, das darauf wartet, von der Politik an
die Hand genommen zu werden. Dass Kinder und deren Eltern aus eigenem
Antrieb etwas leisten können und auch wollen, will ihr nicht in den
Kopf. In ihren Augen ist das Volk dumm; und wird dumm bleiben, wenn
die Politik nicht endlich tätig wird.

Volksvertreter wie Aydan Özoguz handeln nach dem Motto: „Wir
wissen alles, das Volk weiß nichts“. Frau Özoguz beruft sich auf
„die Daten“, wenn sie klarmachen will, dass bei der Bildung noch eine
ganze Menge zu tun ist. Da hat sie Recht. Denn um die Bildung, die
politische Bildung der Volksvertreter, scheint es in Deutschland
ziemlich schlecht zu stehen.

Pressekontakt:
Christian Lüth
Pressesprecher der Alternative für Deutschland
christian.lueth@alternativefuer.de
Tel.: 030 26558370

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de