Aktionsrat Bildung fordert konsequente Verankerung mehrdimensionaler Bildung – Gaffal: „Bildung ist mehr als Fachwissen“

Abgelegt unter: Arbeit |





Der Aktionsrat Bildung plädiert in seinem neuen Gutachten
„Bildung. Mehr als Fachlichkeit“ für den Ausbau ganzheitlicher
Bildung vom Kindergarten über Schule, Ausbildung und Hochschule bis
hin zur Weiterbildung. Neben der Vermittlung von Fachwissen sollten
Bildungsinstitutionen auch überfachliche Kompetenzen und
Persönlichkeitsentwicklung, wie beispielsweise Lernkompetenz oder
musische Bildung, fördern. Für die Bereiche Vorschule und Schule
empfiehlt das Gutachten die Entwicklung gezielter Unterrichtskonzepte
zur mehrdimensionalen Bildung, ihre Verankerung in den Lehrplänen
sowie die Bereitstellung angemessener Zeitanteile für ganzheitliche
Bildung. Im Hochschulbereich fordert das Gremium die Einrichtung von
Studienangeboten, die von Grund auf interdisziplinär angelegt sind.

Alfred Gaffal, Präsident der vbw – Vereinigung der Bayerischen
Wirtschaft e. V., die den Aktionsrats Bildung ins Leben gerufen hat,
erklärte: „Bildung ist mehr als Fachwissen. Auf dem Weg zur
Arbeitswelt 4.0 sind auch digitale und interkulturelle Kompetenzen
das Rüstzeug nachwachsender Generationen für zukünftige Aufgaben. Wir
brauchen einen massiven Ausbau der digitalen Infrastruktur vom
Kindergarten bis zur Hochschule. Die vbw setzt auf ein
ganzheitliches Förderangebot in allen Bildungsphasen. Wir müssen das
Lehrpersonal in Bildungsinstitutionen und das Führungspersonal in
Unternehmen in der Beurteilung von überfachlichen Kompetenzen
eingehend schulen. Denn nur wenn bestehende mehrdimensionale
Kompetenzen und Defizite als solche erkannt werden, können sie durch
spezielle Fördermaßnahmen weiterentwickelt und ausgeglichen werden.
Und wir müssen die Ganztagsschulen nutzen, um mehrdimensionale
Kompetenzen gezielt zu fördern. Hiermit kann Bayern seine
Vorreiterrolle in der Bildungspolitik erneut unter Beweis stellen.“

Prof. Dr. Dieter Lenzen, Vorsitzender des Gremiums, sagte bei der
Vorstellung des Gutachtens heute in München: „Verhaltenssicherheit
und die Kompetenz zur Lebensgestaltung werden immer wichtiger. Aus
diesem Grund hat sich der Aktionsrat Bildung entschieden, eine
Diskussion anzustoßen und Empfehlungen für die Umsetzung
mehrdimensionaler Bildung vorzulegen. Das Bildungssystem muss dieses
Thema stärker in den Fokus nehmen und sich auf seinen erweiterten
Auftrag einstellen.“

Die Empfehlungen des Aktionsrats Bildung im Detail sowie das
vollständige Gutachten sind unter www.vbw-bayern.de/Bildung abrufbar.
Der von der vbw initiierte Aktionsrat Bildung konstituierte sich im
Jahr 2005. Mitglieder sind Prof. Dr. Dieter Lenzen (Vorsitz), Prof.
Dr. Hans-Peter Blossfeld, Prof. Dr. Wilfried Bos, Prof. Dr.
Hans-Dieter Daniel, Prof. Dr. Bettina Hannover, Prof. Dr.
Hans-Günther Roßbach, Prof. Dr. Tina Seidel, Prof. Dr. Rudolf Tippelt
und Prof. Dr. Ludger Wößmann.

Pressekontakt:
Konstanze Lueg, Tel. 089-551 78-375, Mobil: 0172-8266652
E-Mail: konstanze.lueg@ibw-bayern.de, www.vbw-bayern.de,
www.ibw-bayern.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de