Andreas Bourani kämpft gegen Kindesmisshandlung

Abgelegt unter: Menschenrechte,Soziales |





Musiker wird Botschafter des Deutschen Kindervereins

„Auf uns“ – die ganze Nation sang 2014 die Hit-Single von Andreas
Bourani mit, als Deutschland Weltmeister wurde. Der Erfolg krönte die
bisher einzigartige Karriere des Musikers und Liedermachers, der
bereits als Kind an einem musischen Gymnasium und als Schüler einer
Musikschule die Weichen für ein Leben als Musiker stellte.

2010 erhielt er einen Plattenvertrag bei Universal Music und
veröffentlichte zwei Alben. „Auf uns“ wurde 2015 mit einem Echo
ausgezeichnet, Bouranis Stimme ist mittlerweile aus dem deutschen
Radio und Fernsehen nicht mehr wegzudenken.

„Ich habe gemerkt, dass Zurückblicken für mich nichts bringt. Ich
glaube, ich habe es geschafft, mich von vielem Ballast zu lösen. Wir
jagen ständig so vielem nach. Wir wollen Besitzen, egal ob es sich um
Dinge oder Menschen handelt. Dabei merken wir nicht, wie sehr der
Besitz uns immer mehr einengt. Aber wenn wir dann mal entrümpelt
haben, dann wundern wir uns, wie wenig man wirklich braucht, um
glücklich zu sein. Das ist unglaublich befreiend. Nicht umsonst
stecken in dem Wort Bewusstsein die beiden Worte Bewusst und Sein.
Ich kann heute gut auf einem Berg stehen und einfach nur Dankbarkeit
für die Schönheit und das Leben empfinden.“

Für viele Kinder in Deutschland ist selbst ein klein wenig Glück
heute noch immer unerreichbar. Deshalb möchte sich Andreas Bourani
gemeinsam mit dem Deutschen Kinderverein Essen e.V. gegen die
Misshandlung von Kindern und für Kinderrechte engagieren. „Dass
Kinder krankenhausreif geschlagen werden, dass jeden zweiten Tag ein
Kind in Deutschland an den Folgen seiner Misshandlung stirbt, macht
mich fassungslos. Bitte helfen Sie mit und verschließen Sie nicht die
Augen vor Kindesmisshandlung“, sagt der neue Botschafter des Vereins.
In den Händen aller Kinder liegt unsere Zukunft, sie sind die
Schutzbedürftigsten unserer Gesellschaft. Wenn eine Kinderseele
zerbricht, zerbricht gleichzeitig ein Stück Zukunft, so Andreas
Bourani weiter.

„Wir freuen uns über das Engagement von Andreas Bourani und sind
ihm dankbar für seine Hilfe“, erklärt Rainer Rettinger,
Geschäftsführer des Deutschen Kindervereins. „Wenn Menschen, die wie
er in der Öffentlichkeit stehen, klar Stellung beziehen, können wir
endlich etwas gegen Kindesmisshandlung ausrichten und dazu beitragen,
dass weniger Menschen einfach wegsehen“, so Rettinger.

Hintergrund:

Der Deutsche Kinderverein mit Sitz in Essen setzt sich seit seiner
Gründung im Jahr 2012 für die Rechte der Kinder ein. Schwerpunkt
seiner Arbeit bildet Artikel 19 der UN-Kinderrechtskonvention, der
sich zu Gewaltanwendung, Misshandlung und Vernachlässigung äußert.
Misshandlung an Kindern darf nicht tabuisiert, ignoriert oder gar
bagatellisiert werden, weder von der Politik und Justiz noch von den
Jugendämtern und schon gar nicht von uns, der Gesellschaft. Mit TV-
und Radiospots, Kampagnen und Veranstaltungsreihen will der Deutsche
Kinderverein die breite Öffentlichkeit für das Thema
Kindesmisshandlung sensibilisieren und ein Bewusstsein dafür
schaffen. Weitere Informationen über Projekte des Kindervereins
unter: www.deutscher-kinderverein.de.

Pressekontakt:
Rainer Rettinger
Deutscher Kinderverein Essen e.V.
0172 54 22 869

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de