ARD: Specker will Gemeinnützigkeit des Golfclubs Wannsee aufgeben

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Berliner Großinvestor, Mäzen und ehemalige
Präsident des Golfclubs Wannsee Roland Specker hat sich dafür
ausgesprochen, die Gemeinnützigkeit des exklusiven Clubs aufzugeben.

In einer ARD-Dokumentation erklärte er: „Wir sind auch so vornehm
genug und müssen uns nicht mit der Gemeinnützigkeit schmücken.“ Dem
Durchschnitt der 1100 Club-Mitglieder gehe es besser als anderen
Menschen, deshalb sollten sie ihr Hobby auch „außerhalb steuerlicher
Privilegien genießen.“ Bei einem Jahresumsatz von ca. 4 Millionen
Euro ist der Golfclub aufgrund seiner Gemeinnützigkeit weitestgehend
von der Steuerzahlung befreit.

Seit vielen Monaten ermitteln die Berliner Staatsanwaltschaft und
Steuerfahnder in rund 400 Fällen gegen Funktionäre und Mitglieder des
Golfclubs Wannsee.

Die ARD strahlt zu diesem Thema eine Dokumentation mit dem Titel
„Steuerfrei e.V. – Millionengeschäfte mit der Gemeinnützigkeit“ aus:
Mo, 24.08.2015, 23.15 Uhr.

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Dokumentation und Zeitgeschehen
Telefon: +49 331 97993 22925
Telefax: +49 331 97993 22919

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de