Ausbildung zur Sicherheitskraft: Die Branche boomt

Abgelegt unter: Arbeit |





Das Bedürfnis nach Sicherheit steigt rasant – der
Vorbereitungskurs auf die IHK Sachkundeprüfung schafft Grundlagen
einer seriösen Ausbildung.

Schutz und Sicherheit brauchen nicht nur Einzelpersonen, Politiker
und Prominente, sondern auch große Unternehmen, Events und
Einrichtungen der Gesellschaft. Die Branche boomt und sucht
händeringend nach ausgebildeten Sicherheitsfachkräften. Dabei sind
verschiedene Einstiege in die Branche möglich.

Die Internationale Akademie für Sicherheit
(http://security-academy.org) mit Stammsitz in Bordesholm empfiehlt
zunächst einen Basislehrgang rund um Konflikthandling und
-vermeidung, sicheres Auftreten und Psychologie und zahlreichen
anderen Grundlagen. Nach dem Vorbereitungskurs auf die IHK
Sachkundeprüfung nach §34a GewO kann sich der Interessent in weitere
Richtungen spezialisieren – und professionell in Bereichen wie dem
Werkschutz, dem Eventschutz, dem Personenschutz oder auch als
Sicherheitsberater tätig werden.

Die Bordesholmer Akademie betont dabei die Wichtigkeit einer
hochwertigen professionellen Ausbildungen, um einen optimalen
Berufseinstieg zu finden. „Der Rambo-Typus ist dabei absolut out, der
ist eher selbst ein Risikofaktor“, warnt Geschäftsführer Thorsten K.
Steubesand, denn „eine IHK Sicherheitskraft hat mehr drauf als nur
Kraft. Entscheidend ist die Einstellung und der Wille, einen Konflikt
gar nicht erst eskalieren zu lassen.“

Natürlich gehört zu einer umfassenden Ausbildung auch die
Schusswaffe, aber eben nur als letztes Mittel und immer in dem
Bewusstsein der besonderen Verantwortung für Leib und Leben der
Menschen. Auch deswegen scheint die Wahl einer qualifizierten und
zertifizierten Ausbildungsstätte sinnvoll, die eine solche
Verantwortung vermitteln kann.

Nicht ohne Stolz empfiehlt Stefan Dreyer die Internationale
Akademie für Sicherheit als zertifizierten Bildungsträger (AZAV) für
den beruflichen Einstieg und die Weiterqualifizierung für das ganze
Berufsfeld, deren Angebote auch vom Arbeitsamt gefördert wird. Hier
stehen die Basiskurse ebenso zur Verfügung wie eine medizinische
Ausbildung, Kurse in Selbstverteidigung und das ganze Programm der
Security Academy.

Interessierte Bewerber können ganz unbürokratisch Kontakt
aufnehmen und werden mit allen Informationen rund um Ausbildung,
Kosten, Voraussetzungen und Perspektiven versorgt. Apropos
Perspektiven: Dass sich unser Sicherheitsbedürfnis verringert, gilt
auch unter Optimisten als extrem unwahrscheinlich. Insofern dürfte
die Branche an Relevanz und Zukunftssicherheit noch weiter zulegen.

Weitere Informationen zur Ausbildung als IHK Sicherheitsfachkraft
und zum Vorbereitungskurs auf die IHK Sachkundeprüfung erhalten Sie
unter:

http://security-academy.org/kursangebot/ihk-sachkundepruefung/

Pressekontakt:
Internationale Akademie für Sicherheit
powered by ZST Security Service Consulting and Technology GmbH
Bahnhofstraße 50a
24582 Bordesholm
Germany Deutschland
Tel.: +49 4322 / 88 990 38
Fax: +49 4322 / 88 99 15
info@security-academy.org
Ihr Ansprechpartner:
Thorsten K. Steubesand

Bürosprechzeiten:
Mo. bis Do. 08:00 – 17:00 Uhr
Freitag 08:00 – 14:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de