ausgezeichnet! most excellent!

Abgelegt unter: Allgemein |






 

Internationales Ausstellungsprojekt im Wasserschloß Klaffenbach 15.11.2015 – 14.02.2016
Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der großartigen Werke, die auf eine offene Ausschreibung des Chemnitzer Künstlerbundes e.V. zur Beteiligung am Projekt ausgezeichnet! most excellent! eingereicht worden sind.
Gibt es heute noch Helden? Und wenn ja, wer sind sie und (wie) soll man sie erkennen?
Diese Fragen gingen von Chemnitz aus in alle Welt.
Die Thematik moderner Auszeichnungskultur, aktueller Heldenbilder und der damit verknüpften zeitgenössischen Formen von Ehrungen oder Kennzeichnungen realer oder fiktiver Helden standen im Fokus der künstlerischen Reflexionen.
Renommierte KünstlerInnen und Studierende aus 25 Ländern haben aufschlussreiche Antworten gefunden und in ihren Werken der Schmuckkunst, Fotografie, Plastik und Videokunst zum Ausdruck gebracht. Sie interpretieren die Thematik sehr individuell, hoch emotional und engagiert und zeigen Werke mit großer sozialpolitischer Relevanz.
Vom Stolz des Individuums auf seine Leistungen und den der Gemeinschaft auf die herausragende Persönlichkeit, über die generelle Ablehnung der Hervorhebung Einzelner bis hin zum Kennzeichnen, Stigmatisieren und Ausgrenzen sind ambivalente Auslegungen dem Thema immanent und in ihren Werken wieder zu finden. Die prägnanten, oft überraschenden künstlerischen Positionen einzubetten in historische, soziale und kulturelle Kontexte, war von Anfang an ein wichtiger Aspekt der Konzeption des Projektes. In diesem Sinne werden einzelne Stücke aus der Phaleristik-Sammlung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr ausgewählt, um in der Ausstellung mit den zeitgenössischen Werken zu korrespondieren und einen großen zeitgeschichtlichen Bogen zu spannen.
Ein hochkarätig besetztes Kuratorium – Dr. Christianne Weber-Stöber/Deutsches Goldschmiedehaus, Dr. Gorch Pieken/ Militärhistorisches Museum der Bundeswehr, Prof. Dr. Ulrike Brummert/ Institut für Europäische Studien, TU Chemnitz, Paul Derrez/ Künstler, ra gallery, Amsterdam, Sabine Epple/ GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig und Prof. Deganit Stern Schocken/ Shenkar College Ramat Gan, Israel- wählte aus der Vielzahl der Einreichungen die Exponate von 80 KünstlerInnen für die Ausstellung aus.
Presserundgang: 12. November, 11:00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung: 15. November 2015, 11:00 Uhr
Organisation:
Veranstalter: Chemnitzer Künstlerbundes e.V. Kooperationspartner:
Militärhistorisches Museum der Bundeswehr in Dresden, Institut für
Europäische Studien der Technischen Universität Chemnitz C3 Chemnitzer
Veranstaltungszentren GmbH
Konzeption und Leitung des Projektes: Prof. Ines Bruhn
Die Schirmherrschaft für das internationale Ausstellungsprojekt hat die
Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz, Frau Barbara Ludwig übernommen.
Kontakt: Chemnitzer Künstlerbund e.V.
Prof. Ines Bruhn ? Projektleiterin/ 015254191096
ausgezeichnet@ckbev.de, www.mostexcellent-ausstellung.de
Publikation
Zur Ausstellung erscheint eine zweisprachige Publikation beim Verlag
ARNOLDSCHE art publishers.
Essays mehrerer Autoren, die historische, soziale und kulturelle Kontexte
aufzeigen, begleiten die zahlreichen Abbildungen der künstlerischen
Statements.
Autoren der Essays:
Dr. Christianne Weber-Stöber, Leiterin des Deutschen Goldschmiedehauses
Hanau,
Dr. Iris Fishof, Kunsthistorikerin, Kuratorin, Israel
Dr. Christina Posselt- Kuhli, Kunsthistorikerin, Albert-Ludwigs-Universität
Freiburg
Prof. Monika Brugger/ Künstlerin, École nationale supérieure d?Art (ENSA),
Limoges-Aubusson (F)
Prof. Ulrike Brummert, docteur d?Etat, Romanistische Kulturwissenschaft, TU
Chemnitz
Günter Kunert, Schriftsteller (Erstveröffentlichung)
Die Publikation wird am 15. Januar 2016 im Rahmen des Kolloquiums
vorgestellt.
Begleitprogramm zur Ausstellung:
Sonntag, 13.12.2015, 15:00 Uhr
Es umspannt die ganze Welt
CollageKonzert mit Jörg Kersten, Olivia Gladosch und ENT_RÜSTET
Ort: Wasserschloss Klaffenbach
Freitag, 15. Januar 2016
Kolloquium Teil 1
Ort: Wasserschloß Klaffenbach
Samstag, 16. Januar 2016
Kolloquium Teil 2
Ort: smac, Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz
Samstag, 16.01.2016, 18:00 Uhr
Vernissage:
Beziehungen und Ikonen des 20. Jahrhunderts
Marianne Schliwinski – Schmuck, Objekte, Fotografie
Ausstellung: 15.1.2016 ? 31.1.2016
Ort: smac, Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz
Sonntag, 24. Januar 11:00 ? 17:00 Uhr
Ich bin ausgezeichnet!
Besucher können sich mit ihrem Lieblingsorden aus der Ausstellung
fotografieren lassen.
Aktion mit der Kuratorin Ines Bruhn und der Fotografin Daniela Schleich.
Sonntag, 14.2.2016 11:00 Uhr ,
Finissage
Verleihung des Publikumspreises durch die C3 Chemnitzer
Veranstaltungszentren GmbH
(Besuchervotum vom 15.11.2015 ? 24.1.2016 möglich)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de