AWO-Berlin-Mitte kritisiert „alarmierende Ausmaße“ am Lageso

Abgelegt unter: Soziales |





Der Kreisvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt
Berlin-Mitte, Manfred Nowak, hat die Zustände am Landesamt für
Gesundheit und Soziales als „alarmierend“ bezeichnet.

Im rbb-Inforadio sagte Nowak am Dienstag: „Es herrscht dringender
Bedarf, eine Änderung herbeizuführen. Wir appellieren an den neuen
Chef des Landesamtes, sich der Sache persönlich anzunehmen und ganz
dringend Abhilfe zu schaffen. Es darf nicht sein, dass Menschen in
unseren Einrichtungen hungern.“

Auch an die Politik appelliere die AWO dringend. Man versuche zu
improvisieren, sei aber an seine Grenzen gekommen: „Wir haben zum
Beispiel in unserer Einrichtung in Buch 480 Menschen, die sich selbst
verpflegen und wenn wir schon gezwungen sind, die Berliner Tafel in
Anspruch zu nehmen, um die Versorgung sicherzustellen, dann ist das
kennzeichnend für die Auswirkungen.“

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de