Bayerns Wirtschaftsminister Zeil zum Neubau des bfz-Schulungsgebäudes in Bad Kissingen / Zeil: „Investitionen in Weiterbildung für die Fachkräfte von morgen“

Abgelegt unter: Arbeit |





Sperrfrist: 27.05.2011 16:00
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Der Freistaat Bayern unterstützt den Neubau eines
Schulungsgebäudes der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen
Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH in Bad Kissingen mit rund 850.000
Euro aus dem Konjunkturpaket II. „Qualität in der Aus- und
Weiterbildung ist der Schlüssel für künftigen wirtschaftlichen
Erfolg. Mit dem bfz-Neubau in Bad Kissingen schaffen wir die
Voraussetzungen für moderne und ansprechende Bildungsangebote in der
Region Main-Rhön. Wir leisten damit einen aktiven Beitrag für die
Wettbewerbsfähigkeit unserer Betriebe“, erklärt Bayerns
Wirtschaftsminister Martin Zeil. Vor dem Hintergrund der absehbaren
demografischen Entwicklung und des Fachkräftebedarfs seien
Investitionen in berufliche Weiterbildung unerlässlicher denn je.

Der Geschäftsführer der Beruflichen Fortbildungszentren der
Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH, Jörg Plesch,
ergänzte: „Mit dem Neubau können wir dem stark wachsenden Bedarf an
hochwertiger beruflicher Weiterbildung besser gerecht werden und gut
ausgebildete Kräfte bereitstellen. Modern ausgestattete
Unterrichtsräume und Werkstätten erlauben es, betriebsnahe
Qualifizierungen durchzuführen. Diese konsequente Orientierung an der
Berufspraxis ermöglicht Jugendlichen einen leichteren Zugang zum
Arbeitsmarkt und Arbeitsuchenden neue Berufsperspektiven.“

Mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II werden neben Investitionen
der Kommunen auch zusätzliche Investitionsmaßnahmen in die
Bildungsinfrastruktur der Industrie- und Handelskammern sowie
gemeinnütziger Bildungsträger angestoßen. Die geplanten Maßnahmen
belaufen sich in Bayern für den Zeitraum 2009 bis 2011 auf ein
Gesamtinvestitionsvolumen von rund 27,2 Millionen Euro. Bei einer
Gesamtförderung von 60 Prozent aus Bundes- und Landesmitteln
entspricht dies einer Fördersumme von über 16,3 Millionen Euro.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. ist das
Dach für 24 Bildungs- und Beratungsunternehmen sowie Sozial- und
Personaldienstleister mit deutschlandweit rund 7.000 Mitarbeitern.
Das bfz ist mit rund 2.600 Beschäftigten größtes Mitglied der
bbw-Gruppe.

Pressekontakt:
Wolfgang Braun-Müller, bfz-Leiter Schweinfurt
Telefon: 09721 1724-45, E-Mail: braun-mueller.wolfgang@sw.bfz.de

Almuth Baron-Weiß, bfz-Unternehmenskommunikation
Telefon: 089 44108-216, E-Mail: baron-weiss.almuth@zentrale.bfz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de