BDC-Nachwuchsförderung: Es geht in die nächste Runde

Abgelegt unter: Arbeit |





Immer weniger junge Mediziner entscheiden sich
dafür, Chirurg zu werden. Bereits mittelfristig droht der deutschen
Chirurgie ein Mangel an qualifizierten Operateuren. Deshalb ist es
dem Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC) seit Jahren ein
großes Anliegen, junge Mediziner für die Chirurgie zu begeistern und
den chirurgischen Nachwuchs zu fördern: Beim Nachwuchs-Kongress
„Staatsexamen & Karriere“ werden Studierende bei der
Prüfungsvorbereitung unterstützt und die Kampagne „Nur Mut! Kein
Durchschnittsjob: ChirurgIn“ soll Studierenden die Vielfalt der
Chirurgie nahebringen.

Nachwuchs-Kongress: Prüfungsvorbereitung durch Profis

Am 02. und 03. Oktober 2015 kommen rund 200 Medizinstudenten aus
ganz Deutschland nach Berlin. Der BDC veranstaltet gemeinsam mit dem
Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) den Nachwuchs-Kongress
„Staatsexamen & Karriere“. Die Verbände haben das Ziel, die
angehenden jungen Ärzte auf ihre Pflichtprüfungen vorzubereiten und
sie für die Fächer Chirurgie und Innere Medizin zu begeistern.

Neben prüfungsvorbereitenden Grundlagen stehen spannende
praktische Kurse wie minimalinvasive Chirurgie am Simulator, flexible
Endoskopie und vieles mehr auf dem Programm. Dafür gibt es bei dem
Kongress eine Trainings-Area, die mit Unterstützung von KARL STORZ
ermöglicht wird.

Mit Videositzungen, Fallbeispielen sowie Tipps und Tricks aus dem
Klinikalltag trainieren anerkannte Experten die Studierenden auf dem
Kongress. Deutlich erweitert wurde das Programm um den Aspekt
Karriere: Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Karrierechancen,
Weiterbildungswege, Arbeitsbedingungen in der Klinik und in der
Niederlassung werden Themen sein, die Dozenten und Teilnehmer in dem
„KarriereForum“ und in Einzelberatungen besprechen.

Termin: 02. bis 03.10.2015
Zeit: 09.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Besucher- und Schulungszentrum
KARL STORZ GmbH & Co. KG
Scharnhorststraße 3, 10115 Berlin

Neue Motive der Nachwuchs-Kampagne

Pünktlich zu Semesterbeginn geht „Nur Mut! Kein Durchschnittsjob:
ChirurgIn“ mit neuen Motiven für Postkarten und Poster in die nächste
Runde. „Werde RestauratorIn“, „… FeinmechanikerIn“ und „…
ÄnderungsschneiderIn“ sollen die Aufmerksamkeit der Medizinstudenten
auf sich ziehen. Die Slogans betonen wie vielschichtig das Berufsbild
Chirurg ist.

Seit 2008 informiert der BDC potentiellen Nachwuchs nicht nur
realitätsnah, sondern hebt mit der Kampagne auch die faszinierenden
Seiten der Chirurgie hervor.

„ChirurgIn ist weit mehr als ein Durchschnittsjob – Wir müssen
jungen Medizinern zeigen wie abwechslungsreich und faszinierend
dieser Beruf ist“, so der Präsident des BDC Prof. Meyer.

Auf der Website www.chirurg-werden.de und auf dem Facebook-Profil
erfahren Studierende alles rund um die Chirurgie. Bei
Informationsveranstaltungen an Hochschulen, die jedem Interessierten
offen stehen, wird Studierenden im Rahmen der Kampagne das Berufsbild
Chirurg näher gebracht. Zudem werden regelmäßig bundesweit Workshops
veranstaltet, bei denen Studenten praktisch an die Chirurgie
herangeführt werden.

Gern stellen wir Ihnen die neuen Kampagnen-Motive zur Verfügung.

Pressekontakt:
Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC e.V.)
Julia Weilbach
Telefon: 030/28004-200
eMail: presse@bdc.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de