BERLINER MORGENPOST: Das Entsetzen der Grünen/Ein Kommentar von Jens Anker

Abgelegt unter: Allgemein |





Das Entsetzen über die eigenen Verstrickungen in
pädosexuelle Machenschaften war am Mittwoch im Landesverband der
Berliner Grünen greifbar. Fassungslos sieht die Partei auf das erste
Ergebnis der Kommission zur Aufarbeitung der Vorwürfe, anderthalb
Jahrzehnte das Thema Pädophilie verdrängt zu haben. Die Wucht der
Erkenntnis trifft die Partei nun umso mehr. Die teilweise
romantisierenden Erinnerungen an die Sponti-Anfänge der Grünen und
den Aufbruch in eine gesellschaftliche Wende gehen einher mit dem
verantwortungslosen Wegsehen beim Tolerieren sexueller Gewalt vor
allem gegen minderjährige Jungen. Erleichtert wurde das Treiben der
Sexualstraftäter durch vermeintlich reformpädagogische Erkenntnisse
und dem allgemeinen gesellschaftlichen Klima.

Der ganze Kommentar im Internet: www.morgenpost.de/141238725

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/2591-73650
bmcvd@axelspringer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de