BERLINER MORGENPOST: Fingerzeig auf Senator hilft nicht / Kommentar von Thomas Fülling zur Rigaer Straße

Abgelegt unter: Allgemein |





Unverständlich ist, warum es scheinbar kein Mittel
zu geben scheint, eine zwar äußerst aggressive, aber vergleichsweise
kleine Gruppe von Gewalttätern zu isolieren. Ein mit Empörung
vorgetragenen Fingerzeig auf den jeweiligen Innensenator, egal aus
welcher Partei dieser kommt, hilft da nicht weiter. Notwendig ist
jetzt ein Zusammenwirken von Politikern aller demokratischen
Parteien, gerade auch derjenigen aus dem aktuellen Regierungsbündnis,
die sich in Sachen Rigaer Straße bislang eher vornehm zurückhalten.
Doch Vorschläge wie die des SPD-Innenexperten Tom Schreiber werden,
so scheint es, bislang nicht einmal diskutiert. Muss es denn
tatsächlich erst Todesopfer geben, damit diese Aufgabe angegangen
wird. Hoffentlich nicht!

Der vollständige Kommentar unter: morgenpost.de/210942421

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de