BERLINER MORGENPOST: Geschenk mit Streitpotenzial / Kommentar von Isabell Jürgens

Abgelegt unter: Allgemein |





Geschenke sollen Freude bereiten. Doch das
verkniffene Lächeln am Geburtstagstisch verrät oft, dass der
Geschmack des Beschenkten nicht getroffen wurde. Ähnlich verhält es
sich mit dem Geldgeschenk, das der Bund Berlin gemacht hat. Zehn
Millionen Euro will der Bund für die Sanierung und Umsetzung des
Neptunbrunnens überweisen. Dabei hat sich der Senat noch gar nicht
entschieden, ob er das möchte. Die Entscheidung lässt er derzeit von
den Bürgern diskutieren. Das Dankeschön des Stadtentwicklungssenators
Andreas Geisel zu dem in Aussicht gestellten Geldsegen wirkt denn
auch entsprechend schmallippig. Doch was spricht dagegen, wenn der
Bürger vorab darüber informiert wird, dass er nicht nur über eine
theoretische Option beraten darf, sondern dass es tatsächlich
finanzielle Mittel gibt, die ein entsprechendes Votum überhaupt erst
realisierbar machen würden? Den ganzen Kommentar unter
www.morgenpost.de/206572729

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de