BERLINER MORGENPOST: Nachwuchs ist nicht genug – Kommentar von Joachim Fahrun

Abgelegt unter: Allgemein |





Berlins Verwaltung ist in einem jammervollen
Zustand. Lageso, Bürgerämter, Elterngeldstellen, KfZ-Zulassung,
nirgendwo hat der Bürger den Eindruck, ordentlich bedient zu werden.
Das liegt nur selten an den einzelnen Mitarbeitern. Viele leisten
viel unter widrigen Bedingungen.

Natürlich gab es Gründe in den vergangenen 15 Jahren, die
Personalzahl drastisch zu reduzieren und Abgänge nicht mehr zu
ersetzen. Berlin schrieb Jahr für Jahr rote Zahlen und Personal ist
nun mal ein wesentlicher Kostenfaktor in einem Haushalt. Aber
vielerorts wurde die Schraube überdreht und nicht rechtzeitig
gegengesteuert.

Wenn jetzt zusätzliche Auszubildende und Beamtenanwärter in die
Behörden kommen, dann ist das zu begrüßen. Ob der nun zumindest
theoretisch eingeplante Nachwuchs ausreicht, bleibt jedoch fraglich.
Und mehr Personal allein wird die Probleme auch nicht lösen.

Der ganze Kommentar im Internet unter: www.morgenpost.de/206819821

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de