BERLINER MORGENPOST: Schelte vom Bausenator / Kommentar von Isabell Jürgens zum Wohnungsbau in Berlin

Abgelegt unter: Allgemein |





Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) mahnt
zu Recht an, dass die Anstrengungen im Wohnungsbau verdoppelt und
verdreifacht werden müssen. Ob jedoch seine Diagnose stimmt, dass
einige der zwölf Berliner Bezirke Schuld am schleppenden Baugeschehen
haben, darf man getrost bezweifeln. Reinickendorf und auch das
ebenfalls gescholtene Spandau leiden unter der noch immer offenen
Frage, wann der Flughafen Tegel endlich schließt. Erst dann wird die
Bebauung in den Einflugschneisen und angrenzenden Wohngebieten zu
einer Investition, die sich sowohl für private als auch für
städtische Bauträger lohnt. Dass der Südosten offenbar bei Bauträgern
beliebter ist als der Nordwesten Berlins, liegt aber auch am
öffentlichen Nahverkehr – und auch hier ist in erster Linie der Senat
gefordert.

Der vollständige Kommentar unter: www.morgenpost.de/206509935

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de