Berlins Arbeiterwohlfahrt fordert mehr Personal bei Flüchtlingsregistrierung

Abgelegt unter: Arbeit |





Der Kreisvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt
Berlin-Mitte, Manfred Nowak, hat den Personalmangel beim Landesamt
für Gesundheit und Soziales (Lageso) in Moabit kritisiert.

Im rbb-Inforadio sagte er am Mittwoch: „Die Zustände in der
Registrierstelle sind katastrophal, das erleben wir Tag für Tag. Nur
durch personellen Zuwachs ist eine Lösung möglich. Eine Verlagerung
in eine andere Stelle bedeutet nur einen weiteren Weg für die
Flüchtlinge. Allein das wird nicht reichen.“ Die Mitarbeiter im
Lageso seien hoffnungslos überfordert, betonte Nowak.

Wenn die Flüchtlinge aber nicht registriert seien, müsse die
Arbeiterwohlfahrt sie wegschicken: „Wir haben durch die Situation die
Problematik, dass wir unsere Bewohner in die Obdachlosigkeit
entlassen müssen.“

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin- Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de