Blühender Rosengarten mit Spendeneffekt / Erlös der Aktion „Multiple SkleROSE“ an DMSG-Bundesverband und Trudelotte Thyssen-Stiftung übergeben

Abgelegt unter: News,Soziales |





Die Genzyme GmbH spendet dem Bundesverband der Deutschen Multiple
Sklerose Gesellschaft (DMSG) und der Trudelotte Thyssen-Stiftung in
Kooperation mit dem DMSG-Landesverband Hessen jeweils 6.000 Euro. Das
Geld wurde im Rahmen der erfolgreichen Aktion „Multiple SkleROSE“ auf
der Internetseite www.ms-begleiter.de erspielt. Hier konnten
Interessierte seit dem Welt-MS-Tag im Mai 2014 mit einem
Online-Memospiel einen virtuellen Rosengarten entstehen lassen – und
spielend Spenden für einen guten Zweck sammeln.

„Wir sind von dem Echo überwältigt, das unsere `Multiple SkleROSE`
Aktion hervorgerufen hat“, so Dr. Gerhard Becker, Director Patient
Care Services, Genzyme GmbH. „Wir möchten allen danken, die durch ihr
Spielen unseren Rosengarten erblühen und damit die Spendensumme
anwachsen ließen.“ Aufgrund der sehr regen Teilnahme ist eine
Spendensumme auf insgesamt 12.000 Euro angewachsen. Becker
unterstrich bei der Übergabe der zwei Spendenschecks an die
Geschäftsführer bzw. Vorstandsmitglieder die wichtige Arbeit des
DMSG-Bundesverbandes und der Trudelotte Thysssen-Stiftung.

Dorothea Pitschnau-Michel, Bundesgeschäftsführerin der DMSG,
freute sich: „Die Spende hilft uns, unsere Arbeit für Menschen mit
Multipler Sklerose (MS) fortzuführen. Wir unterstützen u. a.
Forschungsprojekte zur Grundlagenforschung sowie Therapieoptimierung,
setzen uns bei politischen Entscheidungsträgern für eine optimale
Versorgung ein und bieten MS-Erkrankten und ihren Angehörigen
unabhängige Aufklärung und Information zu allen MS-relevanten
Themen.“ Auch Dr. Manfred Westpfahl, Vorstandsmitglied der
gemeinnützigen Trudelotte Thyssen-Stiftung dankte allen eifrigen
Mitspielern für ihr Engagement. „Unsere Stiftung möchte Menschen mit
MS auffangen und Hilfestellung im Umgang mit der Erkrankung anbieten.
Mit Ihrer Spende können wir dabei helfen, dass die Betroffenen und
ihre Familien nicht ins Abseits geraten und trotz ihrer Erkrankung
eine neue Lebensperspektive entwickeln“, erläuterte Westpfahl.

Spielend Gutes tun

Auf der Internetseite www.ms-begleiter.de konnten Spielteilnehmer
mit einem Online-Memospiel einen virtuellen Rosengarten entstehen
lassen. Bereits kurz nach dem Startschuss schossen die ersten Rosen
in die Höhe. Dabei gönnten sich die Spieler mit dem Memospiel nicht
nur eine kleine Auszeit, sondern spielten gleichzeitig für einen
guten Zweck. Ziel der Aktion „Multiple SkleROSE“ war auch, die
chronisch entzündliche Erkrankung stärker in den öffentlichen Blick
zu rücken und auf diesem Weg über MS zu informieren.

Über die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft

Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft mit Bundesverband und
16 Landesverbänden gewährleistet ein umfassendes
Dienstleistungspaket, um Menschen mit MS aufzufangen und
Hilfestellungen im Umgang mit der Erkrankung zu bieten sowie Chancen
und Perspektiven aufzuzeigen. Während der DMSG-Bundesverband die
Interessen MS-Erkrankter sowohl gegenüber Politik, Gesetzgeber und
Behörden vertritt als auch Forschungsvorhaben und -projekte zur
Ursachen- und Therapieforschung initiiert und fördert, liegt die
direkte und persönliche Beratung bei den DMSG-Landesverbänden.
Umfassende Aufklärung und Informationen finden sich unter
www.dmsg.de.

Über die Trudelotte Thyssen-Stiftung

Die gemeinnützige Trudelotte Thyssen-Stiftung mit Sitz in
Frankfurt am Main wurde 1986 von Trudelotte Thyssen gegründet. Sie
unterstützt in Kooperation mit dem DMSG-Landesverband Hessen
Menschen, die an MS erkrankt und deshalb auf Hilfe angewiesen sind.

Über Multiple Sklerose (MS)

MS ist eine chronisch entzündliche Erkrankung des zentralen
Nervensystems. Weltweit sind mehr als 2,3 Millionen Menschen
betroffen. Nach Angaben der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft
(DMSG) leben allein in Deutschland schätzungsweise über 130.000
Patienten mit MS – nach neuesten Zahlen des Bundesversicherungsamtes
sind es möglicherweise deutlich mehr. Die Mehrheit der MS-Patienten
ist weiblich. Meistens wird die Erkrankung zwischen dem 20. und dem
40. Lebensjahr diagnostiziert.(1) Typische Symptome der Erkrankung
sind unter anderem Missempfindungen, Sehprobleme und
Bewegungsstörungen. Menschen mit MS finden bedürfnisorientierte
Informationen und Broschüren zu verschiedenen Themen unter
www.dmsg.de und www.ms-begleiter.de.

Über Genzyme

Genzyme mit Hauptsitz in Cambridge/Massachusetts (USA) gehört zu
den weltweit führenden Biotechnologie-Unternehmen. Seit der Gründung
1981 hat sich Genzyme von einem kleinen Start-up zu einem der
erfolgreichsten Unternehmen der Biotechnologie-Branche mit ca. 8.000
Mitarbeitern in 40 Ländern entwickelt, in Deutschland sind ca. 180
Mitarbeiter beschäftigt. Genzyme gehört zur Sanofi-Gruppe, einem der
größten Pharmaunternehmen der Welt. In den letzten drei Jahrzehnten
hat Genzyme eine Vielzahl richtungsweisender Therapien für teilweise
bislang nicht oder schwer behandelbare Krankheiten auf den Markt
gebracht, um Patienten in annähernd 100 Ländern zu helfen. Genzyme
fokussiert bei seinen Forschungstätigkeiten auf seltene Erkrankungen
(Orphan Diseases) mit dem Schwerpunkt lysosomaler Speicherkrankheiten
und auf Multiple Sklerose. Ein weiteres Betätigungsfeld ist die
Therapie im Rahmen der Behandlung des Schilddrüsenkarzinoms. Das
Unternehmen hat seit Jahrzehnten nicht nur die Entwicklung und den
Vertrieb der eigenen Medikamente im Blick, sondern bietet sowohl
Ärzten als auch Patienten und Patientenorganisationen
bedürfnisorientierte Unterstützung an, mit dem Anspruch, das Leben
der betroffenen Patienten zu verbessern. Weitere Informationen unter
www.genzyme.de

Über die Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Die Sanofi-Aventis Deutschland GmbH ist ein Unternehmen der
Sanofi-Gruppe, eines weltweit führenden, integrierten
Gesundheitskonzerns, der, ausgerichtet auf die Bedürfnisse der
Patienten, therapeutische Lösungen erforscht, entwickelt und
vermarktet. Sanofi setzt im Gesundheitsbereich seine Schwerpunkte auf
sieben Wachstumsplattformen: Lösungen bei Diabetes, Impfstoffe,
innovative Medikamente, frei verkäufliche Gesundheitsprodukte,
Schwellenmärkte, Tiergesundheit und Genzyme. Die Aktien von Sanofi
werden an den Börsen von Paris (EURONEXT: SAN) und New York (NYSE:
SNY) gehandelt.

(1) DMSG: Was ist Multiple Sklerose. Stand 2013. Unter:
http://dmsg.de/multiple-sklerose-infos/index.php?w3pid=ms; Abruf:
21.01.2014

Kontakte:

Sanofi Brand & Scientific Communication
Christiane Rick
Tel.: + (49) 69 305 – 80784
presse@sanofi.com

Genzyme GmbH Communications
Telse Friccius
Tel.: + (49) 6102 – 3674 349
Telse.Friccius@genzyme.com

037443

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de