BNP Paribas leistet Starthilfe für junge Flüchtlinge in Deutschland

Abgelegt unter: Soziales |





Öffnen von Zukunftsperspektiven durch
stabiles Wohnumfeld, Mobilität und Einstieg in das deutsche
Bildungssystem.

Die im Jahr 2015 in Deutschland gegründete BNP Paribas Stiftung
fördert aktuell bundesweit zahlreiche soziale Einrichtungen und
Träger. Die ausgewählten Projekte sollen insbesondere junge und
heranwachsende Flüchtlinge bei ihrem Start in Deutschland und der
Integration in die Gesellschaft unterstützen. Insgesamt werden dafür
135.000 Euro zielgerichtet gespendet. „Bildung und soziale Inklusion
gehören zu den wichtigsten Zwecken der BNP Paribas Stiftung. Junge
Flüchtlinge, die in ihren Heimatländern und auf dem Weg zu uns
traumatische Erfahrungen gemacht haben, benötigen besondere
Unterstützung, damit sie sich in ihrer neuen Umgebung wohl fühlen und
neue Zukunftsperspektiven entwickeln können“, so Astrid Schülke,
Managerin CSR Deutschland, von BNP Paribas. „Deshalb legen wir mit
unserer Stiftung aktuell einen Schwerpunkt auf die Förderung
jugendlicher Flüchtlinge in Deutschland und haben mit Unterstützung
der deutschen BNP Paribas Gesellschaften einige qualifizierte
Projekte identifiziert.“

Damit die jungen Flüchtlinge gut in Deutschland ankommen können,
brauchen sie ein stabiles Wohn- und Lebensumfeld. So fördert BNP
Paribas beispielsweise den Erwerb von Möbeln und die Finanzierung von
Freizeitaktivitäten für eine Wohngruppe mit 14 unbegleiteten
Flüchtlingskindern im Rahmen des Projekts JUMP der Diakonie
Düsseldorf. Ebenso werden Wohnprojekte für Flüchtlingskinder der
heilpädagogisch-psychotherapeutischen Kinder- und Jugendhilfe e.V.
(hpkj) in München unterstützt. Aber auch Mobilität ist für die jungen
Menschen wichtig, damit sie beispielsweise Sprachkurse besuchen
können. Deshalb übernimmt die BNP Paribas Stiftung für die
Flüchtlinge der beiden genannten Einrichtungen sowie Kinder und
Jugendliche, die von den Salesianern Don Boscos in Nürnberg und
München und vom Münchner Flüchtlingsrat betreut werden, auch Kosten
für Tickets des öffentlichen Nahverkehrs.

Die wichtigste Voraussetzung für die Integration in Deutschland
sind das Erlernen der deutschen Sprache und eine gute Ausbildung. So
finanziert BNP Paribas in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen die
Anschaffung von 50 Medienboxen, die bundesweit an
Flüchtlingseinrichtungen verteilt werden. Diese enthalten Bücher und
CDs, die speziell auf die Bedürfnisse geflüchteter Kinder
zugeschnitten sind. Das Deutsche Kinderhilfswerk verteilt mit
Unterstützung von BNP Paribas in verschiedenen deutschen Städten
Bildungspakete an junge Flüchtlinge – bestehend aus Schulranzen,
Etui, Schulheften, Sporttasche, Butterbrotdose und Wasserflasche. Die
Pakete tragen dazu bei, dass diese Kinder zu denselben materiellen
Bedingungen wie ihre Mitschüler/innen in die schulische Laufbahn
starten können. Für junge Flüchtlinge, die von den Salesianern Don
Boscos in Nürnberg und München betreut werden, gibt es
Bildungsangebote für die Übergangszeit zwischen Schulabschluss und
Beginn der Ausbildung.

In ihrem Gründungsjahr 2015 förderte die BNP Paribas Stiftung
bereits zwei Organisationen. Neben der Stiftung Lesen war dies eine
Erstaufnahmeeinrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
der Caritas-Don Bosco gGmbH Würzburg.

Pressekontakt:
BNP Paribas Gruppe Deutschland
Dirk-Michael Mitter
Head of Group Brand & Communication Germany
Tel.: +49 (0) 69 7193 6667
E-Mail: dirk-michael.mitter@bnpparibas.com
Twitter: @DirkMitter

BNP Paribas Gruppe Deutschland
Güray Krutinat
External Communication / Group Brand & Communication Germany
Tel.: +49 (0) 69 7193 8111
E-Mail: gueray.krutinat@bnpparibas.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de