Bremer Filmpreis wird zur Biennale

Abgelegt unter: Allgemein |






 

Der Bremer Filmpreis ist eine Wundertüte im doppelten Sinne: Zum einen ist der Preis tatsächlich eine Tüte, die zu jeder Verleihung von einem anderen Künstler gefüllt wird. Zum anderen gibt es immer mal wieder eine Überraschung. So wird der Bremer Filmpreis im Januar 2016 nicht vergeben ? dafür aber gleich doppelt in 2017. Dann werden nicht nur europäische Filmschaffende geehrt, sondern auch ein Nachwuchstalent.
Künftig werden alle zwei Jahre der mit 8.000 Euro dotierte Filmpreis sowie ein Förderpreis vergeben. Mit diesem neuen Konzept wollen die Kooperationspartner, die GUT FÜR BREMEN – Stiftung der Sparkasse in Bremen und das Kommunalkino Bremen/City 46 neue Akzente setzen und zusätzlich den Nachwuchs fördern.
Seit 1999 werden mit dem Bremer Filmpreis herausragende Leistungen im europäischen Film gewürdigt. Filmemachen ist Teamarbeit ? und darum zählen nicht nur Regisseure, sondern auch Schauspieler, Kameraleute, Cutter und Produzenten zu den Preisträgern.
Den ersten Bremer Filmpreis bekam der Schweizer Schauspieler Bruno Ganz, ebenfalls ausgezeichnet wurden der Produzent Karl Baumgartner, die Cutterin Bettina Böhler, Schauspielerin Nina Hoss, Filmkomponist Alberto Iglesias oder die Kamerafrau Caroline Champetier.
Die Jury des Bremer Filmpreises setzt sich zusammen aus Filmspezialisten unterschiedlicher Provenienz ? wichtig sind die Leidenschaft für den europäischen Film und eine berufliche Verwurzelung in der Filmlandschaft.
Wer die nächsten Preisträger des Bremer Filmpreises und des Förderpreises sind, wird am 19. Januar 2017 beim Festakt zur Verleihung in der Oberen Rathaushalle bekannt gegeben.

„GUT FÜR BREMEN“
– Stiftung der Sparkasse in Bremen
Die 1991 errichtete, ursprünglich auf die Förderung von Kunst und Kultur ausgerichtete Stiftung wurde 2013 über den bisherigen Stiftungszweck hinaus für gemeinnützige Projekte geöffnet. Mit ihrer Stiftung ermöglicht die Sparkasse Bremen zum einen gesellschaftliche Vielfalt, indem sie Projekte für ganz Bremen wie auch konkret vor Ort im Stadtteil ermöglicht – verlässlich und als Partner auf Augenhöhe. Die Förderung umfasst Kunst und Kultur, den Sport, Wissenschaft und Bildung, Umwelt und Soziales sowie die Erhaltung des historischen Erbes der Hansestadt.
Zum anderen ermöglicht die Sparkasse Bremen auch ihren Kunden unter dem Dach der „GUT FÜR BREMEN“-Stiftung eine eigene Stiftung zu gründen – einfach, schnell und unbürokratisch. Die Sparkasse Bremen steht dabei als Gründungs- helfer, Wegbegleiter und Verwalter kompetent zur Seite.
Die Sparkasse Bremen
Mit einer Bilanzsumme von rund 11 Milliarden Euro, knapp 1500 Mitarbeitern und mehr als 60 Beratungsstandorten ist die Sparkasse Bremen unangefochtener Marktführer für Finanzdienstleistungen in der Hansestadt. Als Freie Sparkasse 1825 von Bremer Bürgern gegründet, zählt sie heute zu den Top 10 der über 400 deutschen Sparkassen. Sie ist ein starker Partner des Mittelstands und begleitet unternehmerisches Wachstum mit Branchenexpertise und Kompetenz vor Ort. Ihren Privatkunden bietet die Sparkasse Bremen mehrfach ausgezeichnete Beratungsleistungen rund ums Sparen und Finanzieren sowie zu Vorsorge- und Immobilienthemen. Das exklusive Private-Banking beinhaltet eine professionelle Vermögensverwaltung sowie ein Stiftungs- und Generationenmanagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de