Brücken bauen – mit Musik / Im Rahmen des Petersburger Dialoges präsentiert Schüco eine Konzertreihe der Russisch-Deutschen MusikAkademie (FOTO)

Abgelegt unter: Soziales |






 


Erstmals fördert die Schüco International KG eine Reihe von
herausragenden klassischen Konzerten junger deutscher und russischer
Musiktalente. Die Veranstaltungen der Russisch-Deutschen
MusikAkademie sind ein interkulturelles Projekt, um den Austausch
zwischen beiden Ländern zu intensivieren. Dieses Ziel möchte Schüco
als Technologieunternehmen, das selbst in beiden Ländern aktiv ist,
mit seinem Engagement gerne unterstützen. Gerade in schwierigen
Zeiten ist es besser, mit- als übereinander zu reden – wie es auch
dem Motto des Petersburger Dialogs entspricht, in dessen Rahmen die
Russisch-Deutsche MusikAkademie gefördert wird.

Musikbegeisterung kennt keine Grenzen: So findet die vierteilige
Konzertreihe der Russisch-Deutschen MusikAkademie in Moskau und St.
Petersburg, in Bonn und Berlin sowie vielen weiteren Spielorten
statt. Was die Mitwirkenden eint: Alle Künstler der
Russisch-Deutschen MusikAkademie kommen dabei zu gleichen Teilen aus
Deutschland und Russland, viele sind Preisträger musikalischer
Wettbewerbe. Im Mittelpunkt ihrer gemeinsamen Auftritte – und auch
der gemeinsam verbrachten Probenzeit – geht es um den
interkulturellen Austausch beider Länder: Wo liegen die
Gemeinsamkeiten? Wo die Unterschiede? Eine reiche musikalische
Tradition, die es zu entdecken lohnt, verbindet dabei beide Länder.

Davon können sich Musikliebhaber in Russland und Deutschland bei
etlichen Konzerten überzeugen. Zum Auftakt spielt das aus zwölf im
Studium befindlichen Musikern bestehende „Ensemble 2012“ im Rahmen
des bedeutenden Moskauer Osterfestivals. In einem Zeitraum von drei
Wochen finden dabei russlandweit etliche Konzerte statt. Ein weiteres
Highlight der Veranstaltung ist das 110 Musiker starke
Orchesterprojekt anlässlich der Eröffnung des Jugendjahres
Russland-Deutschland, das unter Leitung von Maestro Valery Gergiev
stattfindet. Ohrenschmaus versprechen auch zwei Kammerkonzerte mit je
40 Mitwirkenden – eines im Rahmen des weltbekannten Festivals „Stars
of the White Nights“ – sowie weitere Konzerte des „Ensembles 2012“ im
Rahmen des internationalen Beethovenfestes in Bonn.

Die Deutsch-Russische MusikAkademie wurde 2012/2013 gegründet.
Ziel des Projektes ist es, den Austausch zwischen Nachwuchstalenten
beider Länder zu intensivieren. Dazu Andreas Engelhardt,
geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Schüco
International KG: „Als Technologieunternehmen, das sich in beiden
Ländern engagiert, ist uns der Dialog über politische und
gesellschaftliche Grenzen hinweg wichtig – wir haben in Russland
viele Projekte, Kunden und Mitarbeiter. Die deutsch-russische
zivilgesellschaftliche Zusammenarbeit ist in diesen Zeiten wichtiger
denn je.“ Engelhardt gehört seit 2015 zum Teilnehmerkreis der
deutschen Delegation in der Arbeitsgruppe Wirtschaft vom Petersburger
Dialog. Der Petersburger Dialog ist ein offenes Dialogforum, das die
Verständigung zwischen den Zivilgesellschaften beider Länder fördert
– im Bereich Kultur z.B. durch die Russisch-Deutsche MusikAkademie.
Die nächste Veranstaltung des Petersburger Dialogs ist für Juni 2016
geplant.

Pressekontakt:
Schüco International KG
Ulrike Krüger
Karolinenstr. 1-15
33609 Bielefeld
Tel.: +49 (0)521 783-803
Fax: +49 (0)521 783-950803
Mail: PR@schueco.com
www.schueco.de/presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de