Bündnis zur digitalen Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten in den Landkreisen Bodenseekreis und Ravensburg

Abgelegt unter: Arbeit |





In den Landkreisen Bodenseekreis und
Ravensburg startet am 1. April ein innovatives Pilotprojekt: Ein
Bündnis, welches sich mit der Arbeitsmarktintegration von
Geflüchteten Menschen beschäftigt, setzt zur Unterstützung mit
JobKraftwerk ein neues Internetportal ein.

So wird es erstmals möglich sein, dass Geflüchtete Menschen selbst
ihre Lebensläufe und Kompetenzen erfassen können. Dies ist z.B. über
Smartphones und in der Muttersprache der Geflüchteten möglich. Heraus
kommt ein standardisierter Lebenslauf, der übersichtlich gestaltet
ist und neben schulischen und beruflichen Erfahrungen auch
Kompetenzen darstellt. Im zweiten Schritt findet dann ein aktives
Job-Matching mit Unternehmen statt, die auf JobKraftwerk passgenaue
Profile auswählen können, welche zu den offenen Stellen im
Unternehmen passen.

Gemeinsam mit Vertretern der Landkreise Bodenseekreis und
Ravensburg, der IHK Bodensee-Oberschwaben, der Handwerkskammer Ulm,
der Welcome Center, der VHS, des BfZ und des CJD
Bodensee-Oberschwaben, hat die elobau Stiftung mit seinem
Vorsitzenden Peter Aulmann ein Bündnis zur übergreifenden
Zusammenarbeit zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten
initiiert.

Das Bündnis und die elobau Stiftung versprechen sich durch diesen
innovativen Ansatz eine Beschleunigung der Integration von
Geflüchteten in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft.

„Die Idee, eine IT-Lösung anzubieten, die über Institutionen
hinweg funktioniert, hat uns schon eine Weile beschäftigt. Wir
schieben dieses Projekt nicht zuletzt deshalb gerne an, da wir eine
große Begeisterung für die Software bei Haupt- und Ehrenamtlichen im
Bereich der Jobintegration gespürt haben“, so Aulmann zur Motivation
der Stiftung, sich hier zu engagieren. Mit JobKraftwerk wurde einen
Partner gefunden, der eine digitale Plattform speziell für die
Belange der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten und alle an der
Arbeitsmarktintegration beteiligten Parteien bereitstellt.

JobKraftwerk steht ab 1. April unter der Internetadresse
https://bora.jobkraftwerk.com zur Verfügung.

Pressekontakt:
elobau Stiftung, Peter Aulmann, Vorstandsvorsitzender
e-Mail: pa@elobau-stiftung.de
Telefon: +49 175 223 9465

JobKraftwerk, Oliver Queck, Geschäftsführer
e-Mail: oliver@lq-enterprise.com
Telefon: +49 173 885 8427

Original-Content von: LQ Enterprise GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de