CDU Deutschlands startet zweite Phase der Mitmach-Aktion

Abgelegt unter: Allgemein |





8. Mai 2013

028/13

Die Pressestelle der CDU Deutschlands teilt mit:

Die CDU Deutschlands hat die zweite Phase der Mitmach-Aktion für
die Erstellung ihres Regierungsprogramms gestartet. Bis Ende Mai
können alle CDU-Mitglieder auf der Plattform CDUplus über 45 Thesen
zu den verschiedensten Politikfeldern diskutieren und darüber
abstimmen. Sie entscheiden, welche Forderungen ihnen besonders
wichtig sind und in das Regierungsprogramm der Union einfließen
sollen. Dabei geht es beispielsweise um die Stabilisierung des Euro,
wirtschaftliches Wachstum und Beschäftigung, eine familiengerechte
Arbeitswelt, tarifliche Mindestlöhne, medizinische Versorgung auf dem
Land oder Lebensmittelsicherheit.

Wichtigste Grundlage für diese Thesen sind die Ergebnisse der
ersten Phase, die in der vergangenen Woche zu Ende gegangen ist. Seit
Anfang März waren unter an dem Motto „Was mir am Herzen liegt“ alle
Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, online oder per Postkarte
ihre Anregungen für das Regierungsprogramm der Union mitzuteilen.
Insgesamt sind rund 10.000 Vorschläge im Konrad-Adenauer-Haus
eingegangen. „Wir sind mit der Aktion sehr zufrieden“, erklärte
CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe. „Das hilft uns, ein
Regierungsprogramm zu schreiben, das sehr nah an den Sorgen und
Bedürfnissen der Menschen in unserem Land ist“, so Gröhe. In vielen
Kreisverbänden habe es Veranstaltungen der Bundestagskandidatinnen
und -kandidaten gegeben, bei denen vor Ort über das
Regierungsprogramm diskutiert wurde.

Zum Abschluss der zweiten Phase der Mitmach-Aktion wird die
Vorsitzende der CDU Deutschlands, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel,
am 28. Mai 2013 bei einer „Tele-Townhall“ mit CDU-Mitgliedern
telefonisch über ihre Ideen und Anregungen für das Regierungsprogramm
diskutieren. Bereits im September 2012 hatte die CDU als erste Partei
in Deutschland ein solches Format durchgeführt. „Es ist für unsere
Mitglieder eine tolle Möglichkeit, direkt mit Angela Merkel ins
Gespräch zu kommen“, so Hermann Gröhe.

Zusätzlich lädt die CDU im Mai und Juni zu drei
Diskussionsveranstaltungen im Konrad-Adenauer-Haus unter dem Motto
„Was liegt Ihnen am Herzen?“ ein. Dabei können die Besucher mit den
CDU-Ministern und Generalsekretär Hermann Gröhe über ihre Ideen und
Wünsche für das Regierungsprogramm diskutieren.

Hintergrund

Das gemeinsame Regierungsprogramm von CDU und CSU wird am 23. Juni
2013 bei einer Sitzung der beiden Vorstände in Berlin beschlossen. Am
24. Juni 2013 wird es von der Vorsitzenden der CDU Deutschlands,
Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, und dem Vorsitzenden der CSU,
Ministerpräsident Horst Seehofer, öffe

Pressekontakt:
CDU Deutschlands
Pressestelle
Telefon: 030 / 22 070 141 – 144
Telefax: 030 / 22 070 145

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de