CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf sieht noch Chancen auf Machtwechsel in Baden-Württemberg

Abgelegt unter: Wahlen |





Trotz schwacher Umfragewerte, gerade auch im
Vergleich mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann, sieht der
Spitzenkandidat der baden-württembergischen CDU, Guido Wolf, gute
Chancen auf einen Machtwechsel. „Wir kennen viele Wahlen, da hat sich
der beliebte und bekannte Ministerpräsident am Wahlabend plötzlich in
der Opposition wiedergefunden“, so Wolf im Fernsehsender phoenix
(Freitag, 11. März). Der CDU-Politiker ging Grüne und SPD hart an und
warf ihnen eine „Arroganz der Macht“ vor, da sich beide Parteien
zunächst geweigert hätten, in einer Fernsehrunde mit der AfD zu
diskutieren. Diese Partei entzaubere man nur, indem man sich ihren
Argumenten stelle.

Wolf machte in der Flüchtlingspolitik deutlich, dass man mit der
vorübergehenden Schließung der Balkanroute einen Zwischenschritt
erreicht habe und es nun darum gehe, eine europäische Konsenslösung
zu erreichen. „Wir müssen darauf achten, dass die Akzeptanz der
Bürger für eine europäische Lösung nicht wegbricht, dass kein
Rechtsruck in unserer Gesellschaft entsteht. Es gibt keinen Anspruch
politisch verfolgter Flüchtlinge, die Sicherheit in einem bestimmten
Land zu finden“, so Wolf.

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de