„Der erste Eindruck zählt“ – So treten Sie im Job souverän, charmant und professionell auf (AUDIO)

Abgelegt unter: Arbeit,Soziales |





Anmoderationsvorschlag:

Schweißnasse Hände, zittrige Stimme, schlaffe Köperhaltung: Wer im
Beruf bei einer Präsentation oder im Business-Meeting so auftritt,
hat schon verloren. Denn wie heißt es doch so schön: Der erste
Eindruck zählt. Und er entscheidet mit über den späteren beruflichen
Erfolg oder Misserfolg. Das bestätigen auch 73 Prozent der Befragten
einer aktuellen repräsentativen Umfrage im Auftrag der
Business-Hotelkette Crowne Plaza. Oliver Heinze hat sich mal schlau
gemacht, wie Sie bei neuen Geschäftskontakten immer einen guten
ersten Eindruck hinterlassen.

Sprecher: Crowne Plaza Hotels & Resorts, die auf Geschäftsreisende
ausgerichtet sind, arbeiten mit Monika Matschnig zusammen. Sie weiß
ganz genau, wie man garantiert einen guten ersten Eindruck bei Kunden
oder Kollegen macht – egal, ob bei einem wichtigen Geschäftstermin,
einer Präsentation oder einem Meeting:

O-Ton 1 (Monika Matschnig, 0:10 Min.): „Ein wichtiger Punkt ist,
man sollte hinter dem, was man sagt und tut, hinter seinen Produkten
und Dienstleistungen stehen, dann strahlt man auch automatisch
Souveränität aus.“

Sprecher: Außerdem empfiehlt sie, Blind-Dates zu vermeiden und
sich vorher im Internet über neue Kunden zu informieren. Danach hat
man meistens auch schon genügend Gesprächsstoff für einen Smalltalk.
Wichtig dabei ist:

O-Ton 2 (Monika Matschnig, 0:14 Min.): „Stellen Sie Fragen, bei
denen Ihr Gegenüber nicht nur mit Ja oder Nein antworten kann. Oder
erzählen Sie etwas von sich selbst, das verstärkt die Beziehung,
schafft Vertrauen und Ihr Gegenüber ist auch bereit, mehr von sich
preiszugeben.“

Sprecher: Und starren Sie bitte nicht ständig auf Ihr Handy, das
ist respektlos.

O-Ton 3 (Monika Matschnig, 0:20 Min.): „Laut der Umfrage der
Crowne Plaza Hotels halten es 28 Prozent der Befragten für
unprofessionell, wenn jemand permanent am Smartphone hängt. Und
wichtig noch: In den Pausenzeiten bitte nicht E-Mails checken,
sondern nutzen Sie diese Zeit, um eine stärkere Beziehung zu Ihrem
Gesprächspartner aufzubauen.“

Sprecher: Das kann am Ende bei wichtigen Deals sogar
ausschlaggebend sein. Genauso wie Monika Matschnigs letzter Tipp:

O-Ton 4 (Monika Matschnig, 0:13 Min.): „Ich schicke den meisten
Kunden nach einem wichtigen Termin noch eine E-Mail, bedanke mich,
oder aber hole mir telefonisch Feedback ein. Denn mein Motto lautet:
Der erste Eindruck zählt, der letzte bleibt!“

Abmoderationsvorschlag:

Wenn Sie noch einen professionellen Partner für Meetings oder
Geschäftstermine suchen, um neue Kontakte zu knüpfen und einen
bleibenden Eindruck zu hinterlassen, klicken Sie doch einfach mal auf
www.ihg.com/crowneplaza.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt:
fischerAppelt, relations GmbH
Marie Scheffer
Tel.: +49-30-726146781
Mail: ihg-presse@fischerappelt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de