Der Tagesspiegel: Böhmermann will Auskunft von Merkel zu „Schmähgedicht“ Verzicht auf Unschuldsvermutung für Informationsklage des Tagesspiegels

Abgelegt unter: Allgemein |





Berlin – Jan Böhmermann verlangt Auskünfte der
Bundesregierung zur internen juristischen Bewertung seiner
umstrittenen „Schmähkritik“ am türkischen Präsidenten Erdogan.
Deshalb unterstützt er eine laufende Informationsklage des
Tagesspiegels und erklärt für diesen konkreten Fall den Verzicht auf
seine gesetzliche Unschuldsvermutung, die einer Freigabe bisher
entgegenstand. Böhmermann, der in seiner Sendung „Neo Magazin Royale“
Spottverse auf Erdogan vorgetragen hatte, sehe hier ein „klares
Überwiegen des Auskunftsanspruchs“ gegenüber seinen Belangen aus der
Menschenrechtskonvention, erklärte sein Anwalt Christian Schertz
gegenüber dem Tagesspiegel (Samstagausgabe).

http://www.tagesspiegel.de/politik/satirisches-erdogan-gedicht-boe
hmermann-gegen-seine-unschuldsvermutung/19193210.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de