Der Tagesspiegel: CDU-Obmann zu NSU-Enthüllungen: V-Mann-Führung wird wieder Thema

Abgelegt unter: Allgemein |





Der CDU-Abgeordnete Armin Schuster, Obmann der
Unionsfraktion im Innenausschuss und im NSU-Untersuchungsausschuss
sowie Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums, sagt: „Ich
traue solchen Typen wie Marschner nicht einen Millimeter.“ Sollte die
Geschichte jedoch stimmen, dass Mundlos bei Marschner beschäftigt
war, „kommt das Thema V-Mann-Führung wieder hoch“. Dann müsste das
Bundesamt für Verfassungsschutz gefragt werden, „wurde der
V-Mann-Führer getäuscht? War er blind? Oder hat er den Schutz seiner
Quelle übertrieben?“ Um solche Fragen zu klären, sei er froh, dass
der Bundestag einen zweiten NSU-Untersuchungsausschuss eingerichtet
hat. Es bleibe allerdings offen, ob Marschner als Zeuge geladen
werde. „Bisher haben wir die Tendenz, eher nicht V-Leute zu laden“,
sagte Schuster. Auch ein Spitzel bleibe ein Rechtsextremist, „und
solchen Leuten sollte der Untersuchungsausschuss kein Forum bieten“.

http://www.tagesspiegel.de/politik/nsu-ramelow-staatsversagen-wird
-immer-facettenreicher/13415726.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de