Der Tagesspiegel: Generalbundesanwalt verteidigte Facebook-Richter Stellungnahme hielt umstrittenen Internet-Auftritt für Privatsache

Abgelegt unter: Allgemein |





Berlin – Im Streit um einen Strafrichter des
Rostocker Landgerichts, der sich bei Facebook mit dem T-Shirt „Wir
geben Ihrer Zukunft ein Zuhause: JVA“ präsentierte, hat der
Generalbundesanwalt das Verhalten des Mannes gerechtfertigt: Die
Selbstdarstellung des später vom Bundesgerichtshof (BGH) für befangen
erklärten Richters sei „dem privaten Bereich zuzurechnen“, schrieben
die Bundesanwälte in einer Stellungnahme an den BGH, die dem Berliner
„Tagesspiegel“ vorliegt (Montagausgabe).

http://www.tagesspiegel.de/politik/justiz-vor-gericht-generalbunde
sanwalt-verteidigte-facebook-richter/13060230.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de