Der Tagesspiegel: Jusos: Mögliche Schließung deutscher Grenzen muss für die SPD „rote Linie“ sein

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Vorsitzende der Jungsozialisten, Johanna
Uekermann, hat die SPD davor gewarnt, eine weitgehende Schließung der
deutschen Grenzen für Flüchtlinge zu akzeptieren. Dem Berliner
„Tagesspiegel“ (Montagsausgabe) sagte Uekermann: „Eine
Grenzschließung darf die SPD nicht mittragen. Das ist die rote Linie,
die wir nicht überschreiten werden.“ Sollte sich Bundeskanzlerin
Angela Merkel (CDU) nach weiteren erfolglosen Verhandlungen in der EU
über eine bessere Sicherung der EU-Außengrenzen dazu entschließen,
die deutschen Grenzen weitgehend zu schließen, „dann müsste die SPD
über ein Ende der Koalition sprechen“, sagte Uekermann.

Online: http://www.tagesspiegel.de/politik/csu-chef-setzt-kritik-a
n-kanzlerin-fort-seehofer-merkel-spaltet-das-land/13025336.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de