Die Untiefen zwischen Groteske und Comedy

Abgelegt unter: Allgemein,News |





.
– unterhaus (Münsterstr. 7, 55116 Mainz)
– MI 5.11.
– Deutscher Kleinkunstpreis 2012
– Christine Prayon
– Die Diplom-Animatöse
– Das 1. Kabarett-Solo
Sie ist als Birte Schneider im „Kompetenzteam“ der ZDF heute-show. Und Animatöse. Keine gemeine. Eine Animatöse mit Diplom. Das gibt–s selten. Gehen Sie bei der Wahl Ihrer Abendveranstaltung besser auf NummerSicher: Entscheiden Sie sich für Künstler mit Gütesiegel. Christine Prayon (Ex-„Top Sigrid“) hat sich das Ulknudel-Prädikat auf die Netzhaut tätowieren lassen. So können Sie Qualität schon von weitem erkennen. Die Begründung für den Deutschen Kleinkunstpreis 2012 nicht. Zu lang. „Damit zeichnet die Jury eine Künstlerin aus, die sich konsequent kabarettistischer Meterware verweigert. Schauspielerisch brillant und konzeptionell höchst eigenwillig lotet sie die Untiefen aus zwischen Groteske und Comedy, Agitprop und Blödsinn.“
Dieser Abend passt also in keine Schublade, ist zwei Stunden lang und mindestens genauso breit. Wenn Sie darüber jetzt herzlich lachen konnten, sind Sie richtig. Es wird noch mehr schlechte Witze geben. Außerdem wird Frau Prayon einige Präsidenten imitieren, schön singen, den ein oder anderen bewegenden Moment zerstören, möglichst viel Haut zeigen und sich auch heute nicht festlegen, ob es sich um Kabarett, Comedy oder eine Heizdeckenverkaufsveranstaltung handelt. Hauptsache absurd und ohne Chansons. Dafür mit Enthüllungen, auf die wir lange gewartet mussten. Die ganze Wahrheit über Jack Michaelson und die Große Deutsche Revolution, wie das Wetter gestern wird und was Prayons Eltern und ihre Katze zu all dem sagen. Frei nach der Devise: „Ich muss halt auch bleiben, wo ich gucke!“
www.christineprayon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de