„Die Verweiblichung des Mannes – am Anfang war Adam, am Ende ist Eva: Der stille Sieg der Frau“

Abgelegt unter: Allgemein |





Dantse
 

Die Zukunft gehört wahrscheinlich den Frauen

Seit mehr als 50 Jahren sind wir passive Zeugen einer Feminisierung der Welt:

Männliche Schildkröten mit verkümmerten Penissen, männliche Frösche mit weiblichen Geschlechtsorganen, männliche Fische, die zwar Hoden haben, aber Eier produzieren wie weibliche Fische? Eisbärenmännchen mit beiden Geschlechtsteilen? Männliche Alligatoren mit geschrumpften und sehr kleinen Penissen, männliche Möwen, die Eier brüten, männliche Panther und Schnecken, die weibliche Merkmale entwickeln, menschliche Männchen mit Busen, ohne Hoden immer kleineren und dünneren Penissen, die in Richtung Klitoris-Größe gehen?

Wer das hier ruhig liest und glaubt, dass es ihn wenig interessiert, weil es um Tiere geht, täuscht sich gewaltig. Tausende von wissenschaftlichen Studien zeigen diese Phänomene auch bei Menschen. Immer mehr Männer bekommen Busen, dickere Nippel, kleinere und dünnere Penisse, leiden unter Missbildungen der männlichen Geschlechtsorgane, immer schwächeren Erektionen, immer schlechteren Spermien, immer weniger Lust auf Sex mit Frauen. Sie entwickeln frauenähnliche Figuren (breitere Hüften, fettere Oberarme, Schenkel, Beine, Wampenbauch, Speckrollen usw.), ihre Muskeln verschwinden und sie zeigen sogar weibliches Verhalten und Benehmen, Gefühle.

2009 gab es in den USA und in Japan mehr als 250.000 Babys, die weiblich auf der Welt kamen, obwohl sie männlich gezeugt worden waren und die Tendenz steigt.

Eine Spezies stirbt regelrecht aus: Das Ende des Phallus-Mannes und der Tod der Männlichkeit durch die Ernährung wird immer wahrscheinlicher, und viele wissenschaftliche Studien belegen das.

Irgendetwas ist da offensichtlich aus dem Ruder gelaufen; aber was? Was ist schuld daran?

Hauptursache ist die Destabilisierung des männlichen Hormonhaushalts durch hormonell weiblich wirkende Stoffe. Ein Überschuss an weiblichen Hormonen im Körper ist zum großen Teil dafür verantwortlich.

Der Autor Dantse hat viele wissenschaftlichen Studien und seine Erkenntnisse aus seiner Lehrzeit in Afrika ausgewertet und analysiert und zeigt erstmalig mit ganz mit vielen konkreten und detaillierten Daten den Lesern, dass all das keine Traumgedanken, keine Spinnereien und keine Verschwörung ist, sondern Realität und dass diese Verweiblichung des Mannes am einfachsten durch unsere Ernährung geschieht.

In diesem Buch erklärt uns der Coach und Autor von über 40 Ratgeberbüchern, wie unsere Ernährung und die damit verbundenen hormonellen Chemikalien auch über unsere Partnerwahl mitentscheiden. „Mit wem du ins Bett steigst ist eine Sache der Hormone und nicht der Gefühle. Liebe geht durch das Hirn“, meint er.

Was Kriege, Feminismus, Kampfweiber nicht geschafft haben, schafft die Ernährung ganz einfach. Ein Sieg der Frau, eine Niederlage der Männer, die auch noch lecker schmeckt.

Dieses Buch ändert einiges in dir.

Dantse Dantse sagt über sich: „Durch mein spannendes Leben bin ich selber schon ein Ratgeber.“

Dantse lebt heute seit über 25 Jahren in Darmstadt und ist Vater von fünf Kindern aus verschiedenen Kulturen. Er selbst wuchs als sechstes Kind in einer Großfamilie in Kamerun auf, wo sein Vater mit drei Frauen über 30 Kinder hatte und alle gemeinsam unter einem Dach lebten. Durch diese Familienstruktur hat er ein anderes und tiefes Verständnis für das menschliche Zusammenleben gewonnen und es hat seinen Blick auf das Leben positiv geprägt und erweitert. Diese außergewöhnlichen Erfahrungen und das afrikanische Wissen sind ein wertvoller Schatz, der ihn bis heute bereichert. Zusammen mit seinen intensiven Coachingerfahrungen in Deutschland, wodurch er die europäischen Sichtweisen kennenlernte, macht ihn das zu einem kompetenten, erfahrenen und vielseitigen Experten für das menschliche Leben. Stress, Burnout, Depression, Spiritualität, Körper, Familie und Liebe – das sind nur einige wenige der Gebiete, auf denen sich der Coach und Autor in den letzten Jahren erfolgreich profilieren konnte und vielen Männer, Frauen, Kindern und Familien geholfen hat.Sein unverwechselbarer Schreibstil, geprägt von seiner afrikanischen und französischen Muttersprache, ist sein Erkennungsmerkmal und wurde in den Texten erhalten und absichtlich nur behutsam lektoriert

Erschienen am: 29.09.2016
indayi edition, www.indayi.de
www.amazon.de/Die-Verweiblichung-Mannes-Essens-reiche-mitentscheiden/dp/3946551653
Seitenzahl: 208, Format A5
1. Auflage: September 2016
ISBN: 978-3-946551-65-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de