Egmont legt robustes Ergebnis vor

Abgelegt unter: Soziales |





Die Egmont Mediengruppe hat 2016 ein solides
Ergebnis erzielt und weist in drei von vier Sparten einen
Gewinnzuwachs sowie Umsatzerlöse in Höhe von 1,6 Mrd. EUR aus. Die
Strategie Wachstum mit dem modernen Verbraucher hat zu Wachstum im
digitalen Geschäft geführt und neue technologiebasierte
Geschäftsfelder erschlossen. Der Gewinn vor Steuern belief sich auf
70 Mio. EUR. Egmont engagiert sich mit Spenden in Höhe von 13 Mio.
EUR, um Kinder zu unterstützen und Talente in der Filmbranche zu
fördern.

Egmont erzielte 2016 durch organisches Wachstum um 38 Mio. EUR in
lokaler Währung Umsatzerlöse von 1,6 Mrd. EUR. Durch zusätzliche
Erlöse von 250 Mio. EUR aus Minderheitsbeteiligungen an nicht im
Konsolidierungskreis enthaltenen Unternehmen in Wachstumsbereichen
wie E-Commerce und digitalen Marketingdienstleistungen generierte
Egmont mit seiner Geschäftstätigkeit faktisch Umsatzerlöse in Höhe
von 1,8 Mrd. EUR.

Nordisk Film, Egmont Publishing und Egmont Books wiesen
ausnahmslos Gewinnzuwächse aus. TV 2 in Norwegen schnitt kaufmännisch
gut ab und setzte sein starkes digitales Wachstum fort. Höhere Kosten
für Sportrechte und Bereinigungen für Reorganisationsmaßnahmen, mit
denen das Unternehmen zukunftssicher gemacht werden soll,
beeinträchtigten das Ergebnis der Sparte jedoch. Alle vier Sparten
haben ihre Geschäftstätigkeit weiterhin auf die zunehmende
Digitalisierung des Kundenverhaltens ausgerichtet. Der Gewinn vor
Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) lag insgesamt bei 170 Mio. EUR.
Das Vorsteuerergebnis (EBT) belief sich auf 70 Mio. EUR.

„Ich freue mich, dass wir ein solides Ergebnis erreicht haben und
gleichzeitig in den Medienmarkt der Zukunft investieren. Mit der
Strategie Wachstum mit dem modernen Verbraucher konzentriert Egmont
sich darauf, Medieninhalte, Verbraucherverhalten und verfügbare
Technologien in Einklang zu bringen. Wir stärken die Inhalte in
unseren Kerngeschäftsbereichen TV, Film, Zeitschriften und Bücher und
investieren in schnell wachsende neue Geschäftsbereiche wie
E-Commerce, Spiele und digitale Marketingdienstleistungen. Dabei
nutzen wir Technologie, um unsere Abonnementsmodelle zu stärken und
direkte Kundenbeziehungen zu fördern“, erläutert Steffen Kragh,
Präsident und CEO von Egmont.

Highlights aus den Sparten von Egmont:

– TV 2 hat dank der starken Programmgestaltung seine Quoten ausgebaut
und war der Fernsehkanal mit dem größten Marktanteil bei den
20-49-Jährigen. Der Streamingdienst TV 2 Sumo und die
Technologiegesellschaft Vimond haben ein starkes Wachstum erzielt.

– Nordisk Film hat einen Rekordumsatz vorgelegt und konnte mehrere
kaufmännische und kreative Erfolge verzeichnen, z. B. den dänischen
Film Land of Mine und die schwedische Koproduktion A Man Called Ove,
die beide für einen Oscar nominiert wurden. Die Kinos in Dänemark
haben 9,7 Millionen Eintrittskarten verkauft und die
PlayStation-Verkäufe haben in der nordischen Region die Erwartungen
übertroffen.

– Das Geschäft mit Wochen- und Monatszeitschriften von Egmont
Publishing hat ein starkes Ergebnis in einem ansonsten schwierigen
Markt erzielt. Der Geschäftsbetrieb in Russland wurde aufgrund der
veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen verkauft. Das Portfolio der
digitalen Marketingdienstleistungen und E-Commerce-Gesellschaften
wurde weiter ausgebaut.

– Die Verlage Lindhardt og Ringhof und Cappelen Damm haben wichtige
neue Bücher veröffentlicht und ihre Führungsposition im Geschäft mit
E-Books und Hörbüchern durch Übernahmen und die Entwicklung des
digitalen Geschäfts gefestigt.

„Journalismus, Serien und Unterhaltung in TV, Film und Print
bleiben das Kerngeschäft von Egmont. Wir werden jedoch zunehmend zu
einem Technologieunternehmen, weil Inhalte und Technologie in der
modernen Medienwelt Hand in Hand gehen. Als gewerbliche Stiftung
investieren wir langfristig in die Entwicklung der
Geschäftstätigkeit. Wir haben außerdem 13 Mio. EUR zur Unterstützung
bedürftiger Kinder und Jugendlicher und zur Förderung von
Filmtalenten gespendet“, sagte Steffen Kragh.

Das Eigenkapital von Egmont belief sich 2016 auf 833 Mio. EUR bei
einer Eigenkapitalquote von 51 %. Egmont hat keine
Fremdkapitalverbindlichkeiten.

Egmont hat 2016 13 Mio. EUR für bedürftige Kinder und Jugendliche
und zur Förderung von Talenten in der Filmbranche durch die Nordisk
Film Foundation gespendet. In diesem Jahr lag der besondere
Schwerpunkt auf Kleinkindern. Im Egmont Report wurde dokumentiert,
dass die ersten 1.000 Tage im Leben eines Kindes bestimmen, wie es
später im Leben zurechtkommt. Durch das Leuchtturmprojekt Learning
for Life konnten nahezu 300 betreute Kinder und Jugendliche an
intensiven Bildungs-Camps teilnehmen und bekamen einen persönlichen
Mentor zugeteilt. Seit 1920 hat Egmont insgesamt 370 Mio. EUR
gespendet.

Kennzahlen in Mio. EUR 2016 2015
Umsatzerlöse 1.560 1.576
Gewinn vor Zinsen und
Abschreibungen (EBITDA) 170 190
Vorsteuergewinn (EBT) 70 102
Eigenkapital 833 755

TV 2

Umsatzerlöse: EUR 448 (436) Millionen. Betriebsergebnis: EUR 11
(35) Millionen.

TV 2 ist das größte kommerzielle Medienhaus in Norwegen im
Hinblick auf tägliche Zuschauerquoten und die Versorgung mit
Nachrichten, Sport und Unterhaltung über sieben Fernsehkanäle sowie
durch Online-Plattformen und mobile Plattformen. Die Umsätze
verbesserten sich 2016 um 7 % in lokaler Währung, der Gewinn
verringerte sich jedoch aufgrund der Investitionen in Premiuminhalte
und Rechte sowie der Kosten einer wesentlichen
Reorganisationsmaßnahme, die 2017 zur Vorbereitung des Unternehmens
auf den Markt der Zukunft umgesetzt werden soll. TV 2 ist der
stärkste Sender Norwegens in der Altersgruppe der 20-49-Jährigen. Für
den Hauptsender war das Jahr durch starke Programmformate wie die
Talentshow The Stream, die intern entwickelt und zur Produktion in
die USA verkauft wurden, sehr erfolgreich. Die Genre-Sender von TV 2
trugen positiv zum Ergebnis bei und konnten ihre Zuschauerquoten
stabil halten. TV 2 Sumo verzeichnete höhere Umsatzerlöse und
Abonnentenzahlen und ist nach Umsätzen betrachtet Norwegens größter
Streamingdienst. Die Website tv2.no setzte ihr Wachstum fort und ist
Norwegens drittgrößte gewerbliche Nachrichtenseite mit über 1,1 Mio.
Unique Visits pro Tag. Die Tochtergesellschaft Vimond vertreibt
OTT-Softwarelösungen, steigerte ihre Umsatzerlöse um 68 % und hat
einige der weltweit führenden Mediengesellschaften in der
Kundenbasis.

Nordisk Film

Umsatzerlöse: EUR 530 (497) Millionen. Betriebsergebnis: EUR 32
(29) Millionen.

Nordisk Film produziert, vertreibt und vermarktet Filme und
TV-Serien in den nordischen Ländern, betreibt Kinos in Dänemark und
Norwegen und vermarktet die PlayStation in den nordischen und
baltischen Ländern. Die Sparte unterhält außerdem digitale
Geschäftsbereiche mit Geschenkkartengeschäft, Ticketing und
Online-Filmkanälen. Nordisk Film hat 2016 Rekordumsätze und einen
sehr starken Gewinn erzielt. Sämtliche Geschäftsbereiche haben
positiv zum Ergebnis beigetragen. Insbesondere das Filmgeschäft
lieferte zahlreiche starke Titel und die PlayStation-Umsätze
übertrafen die Erwartungen. Nordisk Film Games hat begonnen, in
nordische Computerspielentwickler zu investieren. Einige der besten
und beliebtesten dänischen Filme des Jahres 2016 wurden von Nordisk
Film produziert. Land of Mine von Martin Zandvliet wurde für einen
Oscar nominiert und für die Komödie The Reunion 3 wurden 550.000
Kinokarten verkauft. Das verbundene Unternehmen Zentropa stand hinter
dem extrem erfolgreichen Film A Conspiracy of Faith, für den über
700.000 Kinokarten verkauft wurden. Nordisk Film war Ko-Investor und
Verleih bei mehreren erfolgreichen nordischen Filmen. Der schwedische
Film A Man Called Ove wurde für zwei Oscars nominiert, und über
720.000 Kinobesucher sahen in Norwegen den Blockbuster The King–s
Choice. Die Kinos von Nordisk Film haben in Dänemark 5,7 Mio.
Eintrittskarten und in Norwegen 4,0 Mio. Eintrittskarten verkauft und
sind Marktführer in beiden Ländern. Das Ticketinggeschäft Venuepoint
ist nun ein Joint Venture mit dem deutschen Unternehmen CTS Eventim
geworden und plant eine Portfolioerweiterung, durch die der Betrieb
von Veranstaltungsorten aufgenommen werden soll. Das
Geschenkkartengeschäft GoGift.com meldete Umsatzzuwächse.

Egmont Publishing

Umsatzerlöse: EUR 529 (594) Millionen. Betriebsergebnis: EUR 40
(36) Millionen.

Egmont Publishing publiziert 700 Zeitschriften in über 30 Ländern
und Kinderbücher auf internationaler Ebene. Außerdem erbringt das
Unternehmen eine Vielzahl von E-Commerce- und digitalen
Marketingdienstleistungen. Egmont Publishing hat Gewinnwachstum
erzielt, insbesondere aufgrund der guten Leistung in Norwegen und
Schweden. Die Geschäftseinheiten in Russland und Tschechien und ein
Teil des Geschäfts in Deutschland wurden während des letzten
Geschäftsjahres verkauft, was sich auf den Gesamtumsatz auswirkte.
Der Verkauf des russischen Geschäfts erfolgte aufgrund der
veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen in Russland, der es
ausländischen Mediengesellschaften untersagen, einen größeren Anteil
als 20 % an russischen Medienunternehmen zu halten. Egmont Publishing
hat seine Abonnementsmodelle weiterentwickelt, wie z. B. den
digitalen Zeitschriftendienst Flipp, und erreichte die Marke von
insgesamt 1,3 Millionen Abonnenten.

Das Unternehmen engagiert sich intensiv im E-Commerce-Bereich und
hält Beteiligungen an sieben nordischen E-Commerce-Unternehmen, die
in ihren jeweiligen Nischen eine führende Position auf dem nordischen
Markt erreichen anstreben. Während des letzten Geschäftsjahres hat
sich Egmont Publishing in die schwedische Gesellschaft Outnorth und
die dänische Gesellschaft Nicehair eingekauft. Das Portfolio der
E-Commerce-Unternehmen hat Umsatzerlöse von insgesamt 179 Mio. EUR
erwirtschaftet, die nur teilweise in das konsolidierte Ergebnis von
Egmont einfließen. Egmont Publishing hat außerdem ein starkes
Beteiligungsportfolio bei sechs nordischen Anbietern von digitalen
Marketingdienstleistungen aufgebaut und zum Ende des Geschäftsjahres
einen Anteil an KAN, einer schwedischen Agentur für digitale Inhalte,
erworben.

Egmont Books

Umsatzerlöse unter Einbeziehung des Anteils von Egmont an Cappelen
Damm: EUR 123 (126) Millionen.

Umsatzerlöse ohne Cappelen Damm, das gemäß den internationalen
Bilanzierungsstandards (IFRS) nicht in den Konzernabschluss
einbezogen wird:
Umsatzerlöse: EUR 44 (44) Millionen. Betriebsergebnis: EUR 6 (6)
Millionen.
Egmont Books umfasst das führende Verlagshaus Norwegens, Cappelen
Damm, und den zweitgrößten Verlag in Dänemark, Lindhardt og Ringhof.
Beide veröffentlichen Belletristik und Sachbücher, Kinderbücher,
Hörbücher, E-Books und Bildungsmaterialien. Lindhardt og Ringhof hat
2016 ungefähr 600 neue Bücher veröffentlicht und war für mehrere hoch
gelobte und preisgekrönte Titel verantwortlich. Folkets skønhed von
Merete Pryds Helle wurde für eine Reihe von Auszeichnungen nominiert
und gewann sowohl den Golden Laurel-Preis als auch den Politiken
Literature-Preis. Der Krimi Daevelen i hullet von Leif Davidsen
setzte sich an die Spitze der Bestsellerlisten und Glansbilleder von
der in Afghanistan geborenen Autorin Geeti Amiri sorgte für
beachtliche Aufmerksamkeit und Diskussionen. Saga Egmont, ein Verlag
für E-Books und Hörbücher, setzte sein Wachstum fort, unter anderem
durch sieben Übernahmen, darunter Steinbach Sprechende Bücher in
Deutschland, Ljud Classicas in Schweden und Forlaget Rosenkilde in
Dänemark. Saga Egmont plant, bis Ende 2017 die Digitalisierung von
15.000 Büchern abgeschlossen zu haben. Der größte Verlag in Norwegen,
Cappelen Damm, verzeichnete ein Rekordjahr. Cappelen hat über 1.500
Titel veröffentlicht und ist Marktführer in Norwegen mit
Bestseller-Autoren wie Vigdis Hjorth, Selma Lønning Aarø, Karin
Fossum, Lars Kepler, Gudny Ingebjørg Hagen, Sophie Elise Isachsen und
Torbjørn Faerøvik. Cappelen Damm hat im Geschäftsjahr die Verlage
Bazar und Grammafon übernommen. Die Buchhandelskette Tanum hat 2016
das erste von fünf Ladengeschäften im Flughafen Oslo eröffnet.

Gemeinnützige Aktivitäten

Egmont ist eine gewerbliche Stiftung. Ein Teil des Gewinns aus dem
Mediengeschäft wird für gemeinnützige Aktivitäten zur Unterstützung
bedürftiger Kinder und Jugendlicher gestiftet, der Rest wird in die
Weiterentwicklung des Mediengeschäftes reinvestiert. Die Stiftung
unterstützt überwiegend Aktivitäten in Dänemark, der Umfang der
Spendentätigkeit in Norwegen ist jedoch gewachsen. Seit 1920 hat die
Stiftung insgesamt 370 Mio. EUR zu derzeitigen Werten ausgereicht.
2016 beliefen sich die Spenden von Egmont auf 13 Mio. EUR, von denen
0,7 Mio. EUR auf die Talentförderung im Filmgeschäft durch die
Nordisk Film Foundation entfielen. Egmont hat sich 2016 auf
Kleinkinder konzentriert und in Zusammenarbeit mit dem Thinktank DEA
die Småbørnsalliancen ins Leben gerufen. In dieser Allianz, die sich
auf die Förderung von Kindern konzentriert, haben sich
Interessengruppen mit Fachkenntnissen und Interessen im Bereich der
Bildung und Vermittlung von Lebenskompetenzen für Kinder, die diesen
einen guten Start in das Leben ermöglichen sollen,
zusammengeschlossen. Der Egmont Report 2016 beschäftigte sich
schwerpunktmäßig mit Kleinkindern und verdeutlichte, dass die ersten
1.000 Tage im Leben eines Kindes entscheidend dafür sind, wie dieses
im späteren Leben zurechtkommt. Das Leuchtturmprojekt Learning for
Life wurde 2016 fortgesetzt, wobei 300 betreute Kinder und
Jugendliche nun Teil des Programms geworden sind, in dessen Rahmen
sie Bildungs-Camps besuchen und einen persönlichen Mentor zugeteilt
bekommen. 2016 war auch das Jahr, in dem Egmont in Norwegen eine
vierjährige Partnerschaft mit der Stiftung des Kronprinzen und der
Kronprinzessin eingegangen ist, die der Wohlfahrt und Bildung junger
Menschen in Norwegen gewidmet ist. Mit den bereitgestellten Mitteln
soll sichergestellt werden, das neu eintreffende Flüchtlingskinder
den bestmöglichen Start für das Leben in Dänemark und Norwegen
erhalten. Die Nordisk Film Foundation hat für das Leuchtturmprojekt
The Polar Bear Writing Camp gespendet, das die Kompetenzentwicklung
professioneller Skript-Autoren zum Ziel hat.

Pressekontakt:
Jesper Eising
Head of Press, Communications & Public Affairs
+45 29603019

Line Aarsland
Vice President, Communications & Public Affairs
+45 24407471

Fotos für den Gebrauch in Medien:
www.egmont.com/dk/presse/pressebilleder

Original-Content von: EGMONT, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de