Ehrendoktortitel für besondere Verdienste.

Abgelegt unter: Allgemein |





Der akademische Titel eines Ehrendoktors erfordert keine Promotion. Dieser Titel wird ausschließlich ehrenhalber verliehen, und so gibt es eine ganze Reihe von Personen, welche den Titel zwar tragen, niemals jedoch ein Studium irgendeiner Art abgeschlossen haben. Diese Ehrung wird meist für hervorragende Verdienste auf wissenschaftlichem Gebiet verliehen. Die Verleihung kann jedoch auch politische, finanzielle oder andere Gründe haben.

Die Verleihung des Ehrendoktors wird meist anlässlich von allgemeinen oder von unmittelbaren Verdiensten rund um eine Hochschule, Fakultät oder einer Universität verliehen. Dies ist jedoch keine formale Voraussetzung für die Verleihung. Erfolgt die Verleihung des Doktortitel aus anderen Gründen, so sind hier häufig die Gründe für diese Verleihung nicht immer nachvollziehbar. Kaum bekannt ist die Tatsache, dass jemand nicht nur einen Ehrendoktortitel haben kann, sondern es können unendlich viele Ehrendoktortitel verliehen werden.

Prominente Beispiele sind hierfür unter anderem der Dalai Lama mit 43 Ehrendoktortitel, Nelson Mandela mit über 50 Ehrendoktortitel und den Weltrekord hält der US-amerikanische, katholische Theologe Theodore Hesburgh mit 150 Ehrendoktortitel. Mit diesem Weltrekord ist er seit Jahrzehnten Titelhalter in diesem Bereich.

Wer gerne einen Ehrendoktortitel erhalten möchte, dem stehen viele Wege offen. Diese gehen vom ehrlichen Weg bis hin zu dunklen Wegen. So gibt es einige Anbieter, welche Titelhandel betreiben, welcher jedoch strafbar ist. Natürlich kann man auch auf legale Weise einen Ehrendoktortitel erwerben, wie auf den Seiten von www.ehrendoktortitel.net/. Dabei handelt es sich um echte Ehrentitel, welche durch eine US-amerikanische Kirche oder Universität verliehen werden. Bei diesen Ehrendoktortitel handelt es sich nicht um akademische Grade, welche nur durch Promotion erworben werden kann, sondern um kirchliche Doktortitel in den verschiedenen Fachbereichen.

Solch ein Doktortitel ist für all die Menschen geeignet, bei denen ihr Handeln als Mitglied der Gemeinschaft vor allen Dingen von einem hohen Verantwortungsgefühl gegenüber ihren Mitmenschen geprägt ist, für Menschen, welche sich engagieren, wo das Engagement von Nöten ist und es dem Wohl der Allgemeinheit dient.

Bei diesen verliehenen Doktortitel handelt es sich nicht um einen Ehrendoktortitel im akademischen Bereich, welcher juristisch gesehen Bestandteil des eigenen Namens werden kann. So ist darauf zu achten, dass es bei der Verwendung des Doktortitel nicht zu Verwechslungen mit akademischen Titeln wie für Jura, der Medizin oder der Philosophie kommen kann. Der Träger eines Ehrendoktortitel muss seinen Titel immer ausschreiben in der Form Dr.h.c. während der Träger eines akademischen Doktortitels die Schreibweise „Dr.“ ohne den Zusatz „h.c.“ nutzen darf. Die Abkürzung Dr.h.c. steht hierbei für Doktor honoris causa wobei die lateinische Übersetzung für causa „ehrenhalber“ bedeutet.

Wirklich erstaunlich ist, dass es den Ehrendoktortitel sogar kostenlos gibt, der Anbieter finanziert das durch Werbung und jeder kann davon profitieren, hier: http://www.ehrendoktortitel.net/doktortitel-kostenlos.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de