Einladung zur Jahrespressekonferenz von Caritas international

Abgelegt unter: Soziales |





Caritas international stellt am 14. Juli
2016 in der Reinhardtstr. 13 (11.00 Uhr) in Berlin den Jahresbericht
2015 vor.

Aus diesem Anlass gibt Caritas-Präsident Peter Neher einen
aktuellen Einblick in die dramatische Lage in Süd- und Südosteuropa,
wo nach der Schließung der „Balkan-Route“ Zehntausende Menschen
festsitzen und immer mehr in Vergessenheit geraten.

Der Leiter von Caritas international, Dr. Oliver Müller, konnte
kürzlich nach Syrien reisen und berichtet aus erster Hand über die
derzeitige Versorgungslage, über die Situation der Helfer und die
notwendigen Schritte in der humanitären Hilfe und der internationalen
Politik.

Südeuropa: Zehntausende von der Welt vergessen

Sie können weder vor noch zurück. Ihre Ersparnisse sind längst
aufgebraucht und aus Angst vor Abschiebung suchen sie keine Hilfe in
staatlich geführten Camps, in denen zudem oft katastrophale Zustände
herrschen. So sieht die Situation für einen Großteil der
Zehntausenden Flüchtlinge aus, die vor den Grenzschließungen nach
Südeuropa gekommen sind – und noch immer hier festsitzen. Die Staaten
im Süden des Kontinents sind mit der Situation heillos überfordert.
Caritas-Präsident Dr. Peter Neher wird die Situation dieser
vergessenen Menschen beleuchten, einen kritischen Blick auf die
Politik der EU werfen, die aus Caritas-Sicht notwendigen politischen
Maßnahmen skizzieren und ein Resümee der Flüchtlingshilfen der
Caritas ziehen, deren Projekte von Syrien über den Balkan bis nach
Deutschland reichen.

Syrien: Die Menschen sehnen sich nach Frieden

Mehr als fünf Jahre tobt inzwischen der Krieg in Syrien. Caritas
international arbeitet als einiges der wenigen deutschen Hilfswerke
seit Beginn des Konflikts eng mit mehreren Partnern in dem Land und
den Nachbarstaaten zusammen. In einigen Regionen unter erschwerten
Bedingungen. In Aleppo etwa geriet das Büro der lokalen Caritas unter
Beschuss, ein freiwilliger Helfer kam ums Leben. Der Leiter von
Caritas international, Dr. Oliver Müller, war vor kurzem in Syrien
und wird von seinen Eindrücken vor Ort berichten und ein Fazit der
Hilfsmaßnahmen ziehen. Des Weiteren steht die Frage im Mittelpunkt,
wie ein Ausweg aus dem Konflikt zu erreichen ist.

14. Juli 2016, 11 Uhr
im Haus der Deutschen Caritas
Reinhardtstr. 13, 10117 Berlin

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Prälat Dr. Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes
Dr. Oliver Müller, Leiter Caritas international

Für eine Voranmeldung unter holger.vieth@caritas.de sind wir
dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Brücker
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Pressekontakt:
Caritas international
Holger Vieth, Referent Presse
+49 (761) 200-296
holger.vieth@caritas.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de