Elektrotechnik bei Studienanfängern weiterhin beliebt (FOTO)

Abgelegt unter: Umfrage |






 


Absolventen erwarten gute Karrierechancen

Laut ersten Meldungen des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl
der Erstsemester im Fach Elektrotechnik/Informationstechnik im
Vergleich zum Vorjahr mit 17.400 gleichbleibend hoch. Das Fach
Elektrotechnik ist damit bei den Studienanfängern weiterhin beliebt.
Eine Verschiebung in den Präferenzen verzeichnet das Statistische
Bundesamt bei den Fachhochschulen und Universitäten. Für ein Studium
der Elektrotechnik/Informationstechnik an einer Fachhochschule
entschieden sich 4,3 Prozent weniger in diesem Wintersemester. Dafür
sind nun 4,6 Prozent mehr Erstsemester an einer Universität für das
Fach immatrikuliert.

„Uns überrascht das gleichbleibend hohe Niveau der Erstsemester in
der Elektrotechnik nicht“, kommentiert VDE-Arbeitsmarktexperte Dr.
Michael Schanz die Entwicklung. Seit Jahren erweise sich der
Arbeitsmarkt für Ingenieure und Ingenieurinnen der Elektrotechnik als
stabil. Die Arbeitslosenquote für Elektroingenieure liegt bundesweit
auf einem stabilen und niedrigen Niveau von unter 2,5 Prozent. Auch
eine Umfrage unter den Mitgliedern des VDE-Ausschusses „Studium Beruf
Gesellschaft“ hat ergeben, dass Absolventen oftmals bereits vor
Abschluss des Studiums einen Arbeitsvertrag in der Tasche haben. Die
Dauer der Sucharbeitslosigkeit bis zur ersten Anstellung nach
Abschluss des Studiums beschränkt sich auf wenige Monate. Der VDE
erwartet, dass sich das Niveau halten wird. Dafür sprechen mehrere
Faktoren: die mittelfristig ansteigende Anzahl von aus dem
Erwerbsleben ausscheidenden Elektroingenieuren sowie der zu
erwartende Zusatzbedarf aufgrund neuer Technologien wie Industrie
4.0, dem Internet der Dinge oder E-Mobility.

Über den VDE:

Der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik und
Informationstechnik ist mit 36.000 Mitgliedern (davon 1.300
Unternehmen, 8.000 Studierende, 6.000 Young Professionals) und 1.200
Mitarbeitern einer der großen technisch-wissenschaftlichen Verbände
Europas. Der VDE vereint Wissenschaft, Normung und Produktprüfung
unter einem Dach. VDE-Tätigkeitsfelder sind der
Technikwissenstransfer, die Forschungs- und Nachwuchsförderung in den
Schlüsseltechnologien Elektrotechnik, Elektronik und
Informationstechnik und ihrer Anwendungen. Die Sicherheit in der
Elektrotechnik, die Erarbeitung anerkannter Regeln der Technik als
nationale und internationale Normen, Prüfung und Zertifizierung von
Geräten und Systemen sind weitere Schwerpunkte. Das VDE-Zeichen, das
67 Prozent der Bundesbürger kennen, gilt als Synonym für höchste
Sicherheitsstandards. Die Technologiegebiete des VDE:
Informationstechnik, Energietechnik, Medizintechnik, Mikroelektronik,
Mikrotechnik sowie Automation. Mehr Infos zum VDE unter: www.vde.com.

Pressekontakt:
Melanie Unseld, Telefon: 069 6308-461, melanie.unseld@vde.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de