Erdbeben Nepal: „Aktion Deutschland Hilft“ entsendet Hilfsflieger ab Frankfurt-Hahn / Fünf Mitgliedsorganisationen des Nothilfe-Bündnisses versenden 30 Tonnen Hilfsgüter für Betroffene nach Kathmandu (FOTO)

Abgelegt unter: Soziales |






 


Eine Iljuschin 76 Chapter II der Airline Ruby Star ist heute um
11:30 Uhr ab Flughafen Frankfurt-Hahn in Richtung Kathmandu
gestartet. Unter anderem Medikamente, Verbandsmaterial, Spritzen,
Defibrillatoren, Decken, Planen, Wasserreinigungstabletten und
Küchen-Sets wurden von den deutschen Hilfsorganisationen action
medeor, Arbeiter-Samariter-Bund, Johanniter, Malteser International
und World Vision – allesamt Bündnismitglieder von „Aktion Deutschland
Hilft“ – auf das Flugzeug verladen. Am Flughafen Frankfurt-Hahn wurde
die Beladung durch den Frachtabfertiger VG Cargo erfolgreich
unterstützt.

„Bereits während der ersten Nothilfephase kurz nach dem Erdbeben
am 25. April haben unsere Mitgliedsorganisationen den Bedarf an
Hilfsgütern in der Krisenregion erhoben“, sagt Birte Steigert,
Pressesprecherin von „Aktion Deutschland Hilft“. „Diese Sondierungen
haben ergeben, dass man bestimmte Güter, wie zum Beispiel Medikamente
nicht vor Ort im Land kaufen kann und ein Charterflug mit Hilfsgütern
einen Versorgungsnotstand verhindern kann.“ Nach der Prüfung
verschiedener Angebote wurde als Luftfracht-Partner der
Logistikexperte Kühne + Nagel beauftragt. Die Johanniter in Frankfurt
starteten die Logistikaktivitäten im Namen der Hilfsorganisationen
von „Aktion Deutschland Hilft“.

Als besondere Herausforderung bei der Planung des Hilfsfluges
stellte sich weiterhin der Flughafen in Nepal dar. Birte Steigert:
„Wegen der vorherrschenden Restriktionen bei Landegenehmigungen war
es nicht leicht, das passende Fluggerät zu finden. Aufgrund von
Beschädigungen der Ein- und Ausfahrten zur Start- und Landebahn
dürfen nicht alle Flugzeugtypen landen. Aus diesem Grund musste auch
ein vergleichsweise leichtes Flugzeug beladen werden.“

Der Hilfsflug geht über Delhi (Indien) und soll am Sonntag, 9:00
Uhr Ortszeit seinen Zielflughafen in Kathmandu erreichen.
Gabelstapler und nepalesische Clearing Agents stehen bereit.
Mitarbeiter der Johanniter, Malteser und anderer Bündnismitglieder
werden die Hilfsgüter vor Ort entladen und zu den Betroffenen
transportieren.

So schicken die Johanniter ein 900 Kilogramm schweres
Gesundheitspaket mit Schmerzmitteln, Antibiotika,
Verbandsmaterialien, Infusionslösungen und Wasserentkeimungstabletten
in die Erdbebenregion, um mit einem Team aus Rettungssanitätern und
Notfallmedizinern vor Ort bis zu 10.000 Menschen drei Monate lang
basismedizinisch versorgen zu können. action medeor wird in Kathmandu
eine Medikamentenverteilstelle einrichten. Eine erste
Medikamenten-Lieferung von zehn Tonnen, die mit dem Hilfsflieger
ankommt, soll hier zum Einsatz kommen.

AN DIE REDAKTIONEN

Viele deutschsprachige Helfer der Bündnismitglieder sind vor Ort.
Wir vermitteln gerne Interviews. Das Foto anbei können Sie gerne
kostenfrei verwenden (Copyright: Aktion Deutschland Hilft /
Zanettini) Gerne können Sie sich auch dauerhaft und kostenfrei in
unserer Mediathek anmelden:
https://mediathek.aktion-deutschland-hilft.de

SPENDEN

Stichwort „Erdbeben Nepal“
Spendenkonto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spendenhotline: 0900 55 102030 (gebührenfrei aus dem dt. Festnetz,.
Mobilfunk abweichend) oder Online: www.aktion-deutschland-hilft.de
Charity-SMS: SMS mit ADH10 an die 8 11 90 senden (10 Euro zzgl.
üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Aktion Deutschland Hilft
9,83 EUR); alternativ können auch fünf Euro gespendet werden, indem
ADH an die 8 11 90 gesendet wird (in diesem Fall gehen 4,83 an Aktion
Deutschland Hilft)

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

Aktion Deutschland Hilft ist das 2001 gegründete Bündnis von
deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre
Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die
beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der
humanitären Hilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit
weiter zu optimieren. Unter dem gemeinsamen Spendenkonto 10 20 30 bei
der Bank für Sozialwirtschaft Köln ruft das vom Deutschen
Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) geprüfte und dem Deutschen
Spendenrat angehörige Bündnis zu solidarischem Handeln und Helfen im
Katastrophenfall auf. www.aktion-deutschland-hilft.de

Pressekontakt:
Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel. 0228/ 242 92 – 222 | Fax: 0228/ 242 92 – 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de