Erziehung – Große Verdienste, kleiner Verdienst – Umfrage: Das Gehalt von pädagogischem Personal entspricht nach Meinung vieler Eltern nicht der verantwortungsvollen Arbeit in Kindergärten und Krippen

Abgelegt unter: Soziales,Umfrage |





Kleine Kinder zu betreuen und zu erziehen ist
ein anspruchsvoller Job, der in Deutschland nicht entsprechend
honoriert wird. Dieser Ansicht sind laut einer Online-Befragung im
Auftrag des Apothekenmagazins „BABY und Familie“ die meisten Eltern
von Krippen- oder Kindergartenkindern. 83,3 Prozent der befragten
Mütter oder Väter mit mindestens einem Kindergarten- oder Krippenkind
finden, dass Erzieherinnen und Erzieher in Relation zu der
Verantwortung, die sie haben, viel zu wenig verdienen. Dass vor allem
die Betreuung der Kleinsten in den Krippen hohe Anforderungen an die
pädagogischen Fähigkeiten und das Einfühlungsvermögen des Personals
stellt, meinen auch Experten. „Wichtig ist, dass die Erzieherin auch
Alltagserlebnisse wie Essen oder Wickeln als Situationen gestaltet,
in denen Kinder emotionale Nähe, kognitive und sprachliche Anregungen
erfahren können“, erklärt in der aktuellen Ausgabe von „BABY und
Familie“ Wolfgang Tietze vom Institut für Kleinkindpädagogik der
Freien Universität in Berlin. Nach Ansicht des Wissenschaftlers wird
sich die Situation in den Betreuungseinrichtungen durch den momentan
stattfindenden rasanten Ausbau von Krippenplätzen verschlechtern.
Dieser soll ab 2013 jedem Kind ab dem ersten Geburtstag den
Rechtsanspruch auf Betreuung sichern. „Es besteht die Gefahr, dass
Quantität auf Kosten von Qualität geschaffen wird“, warnt der
Pädagoge. Mehr über das „KITA-Chaos“ und die Antworten auf die
drängendsten Fragen zum Ausbau der Krippenplätze lesen Sie in der
Mai-Ausgabe des Apothekenmagazins „BABY und Familie“.

Quelle: Eine Online-Befragung des Apothekenmagazins „BABY und
Familie“, durchgeführt von Panelbiz, Berlin, bei 300 Elternteilen,
bei denen zumindest ein Kind tagsüber regelmäßig in einer
Kinderkrippe beziehungsweise in einem Kindergarten betreut wird.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe „BABY und Familie“ zur
Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in
dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des
jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de