Europäische Journalistenorganisation bittet aufrichtige Kollegen um Mithilfe

Abgelegt unter: Allgemein |





Eine Organisation von Journalisten und Juristen.
 

Als seriöser Journalist wird man in dieser Zeit kaum noch gut schlafen können. Ungeachtet der Justiz bzw. der Politik fühlt man sich als Journalist ausschließlich der Wahrheit und dem Volk gegenüber verpflichtet. Zumindest sollte es so sein…

Aber was genau ist zurzeit noch „Wahrheit“ und was ist Manipulation oder gar die so oft zitierte „Volksverdummung“?

Politiker, die ungehindert „freidrehen“ und ohne jegliche Beschlüsse Alleingänge ausüben, die dem Land einen noch nicht absehbaren Schaden zufügen werden? Höchste Richter, die sich von Konzernen in den Vorstand kaufen lassen, um dann mit ihren Kontakten kriminell gewordene „Kollegen“ vor Gefängnisstrafen zu bewahren? Manipulierte Statistiken, die Kritikern die Argumente widerlegen sollen? Staatsanwaltschaften, die bei höheren wirtschaftlichen Interessen beschließen, dass „strafrechtlich nicht zu prüfen sei“, in wessen Verantwortlichkeit begangene Straftaten liegen? Welchen Informationen kann der Bürger noch vertrauen, um sich wirklich eine Meinung bilden zu können? An wen in der Justiz kann sich ein Bürger für seine Belange noch richten, wenn sein Gegner die besseren Kontakte in die Justiz hat? Und müssen Journalisten, die weiterhin die Wahrheit schreiben, demnächst mit unschönen Folgen rechnen?

Fragen und Vorgänge, die es selbstverständlich gar nicht gibt, weil wir in einem zivilisierten Rechtsstaat leben, in dem Vorgänge stets juristisch vertretbar dem gewünschten Ergebnis ausgelegt werden können.

Das Europacommittee gegen Unregelmäßigkeiten im Amt (NGO), hauptsächlich bestehend aus Journalisten und Juristen, hat da einen deutlich höheren Anspruch! Mit Kollegen aus dem benachbarten Ausland, aber auch aus Übersee, möchte man die Qualität der Wahrheit wieder erhöhen.

Eine Wahrheit, die nicht von Auslegungen der Justiz, von jeweiligen Kontakten des Einzelnen oder gar von wirtschaftlichen Interessen beeinflusst ist. Sondern einfach nur die sachliche Wiedergabe unserer Zeitgeschehen.

Wer sich ebenfalls dazu berufen fühlt, darf sich eingeladen fühlen uns über Kontakt@Europacommittee.eu kennen zu lernen. Auch Bürger können uns selbstverständlich kontaktieren, wenn sie von weiteren Unregelmäßigkeiten im Amt Kenntnis erlangt haben oder gar selbst Opfer sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de