Frankfurter Rundschau: Gespaltene Bundesrepublik

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Ursache mit drei Buchstaben ist schnell
gefunden: AfD, klar. Doch alle Befragungen von deren Wählern zeigte,
dass die übergroße Mehrheit gar nicht deren Programm umgesetzt sehen
will. Deshalb ist es kurzsichtig, wenn mancher Politologe CDU und SPD
nun empfiehlt, mehr AfD-Töne anzustimmen. Das Signal, dass die
meisten AfD-Wähler – vor allem im Osten – den schrumpfenden
Volksparteien ins Gesicht bliesen, war ja gerade: Ihr löst die
Probleme nicht, die wir haben (oder sehen); viele nehmt ihr nicht mal
wahr. AfD wird gewählt, weil die „Altparteien“ nicht liefern. Mehr
reden ist da keine Lösung. Die Ursachen liegen tiefer. Was diese
Wahlen bei genauerem Hinsehen offenlegten, war eine wachsende
Spaltung Deutschlands. Vielmehr: mehrere. Auf den ersten Blick ist da
die Polarisierung in der Flüchtlingskrise: Nerven bewahren oder
Grenzen schließen? Es ist unbestreitbar, dass die Wahlen von dieser
Frage geprägt waren. Es bedarf schon einigen guten Willens, um ihren
Ausgang als mehrheitliche Bestätigung von Merkels Kurs auszulegen.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de