Frankfurter Rundschau: Kommentar zur Entlastung von Alleinerziehenden

Abgelegt unter: Allgemein |





Nun soll, wie im Koalitionsvertrag festgelegt,
doch auch der Steuerentlastungsbeitrag für all diejenigen steigen,
die zwar Kinder aufziehen, aber vom Steuersystem wie Singles
behandelt werden. Von den Segnungen des Ehegattensplittings, das
kinderlosen Paaren bis zu fünfstellige Summen an Steuerersparnis
einbringt, können sie bislang nur träumen. Eine Erhöhung um mehrere
hundert Euro, wie die Regierung sie nun plant, ist nicht nur deshalb
mehr als überfällig. Schließlich wurde der Entlastungsbeitrag seit
2004 nicht mehr erhöht, während der Kinderbeitrag im selben Zeitraum
um 23 Prozent angehoben wurde. Vor allem geht es aber darum,
Alleinerziehenden und ihren Kindern endlich das Gefühl zu nehmen,
dass sie in unserer Gesellschaft Familien zweiter Klasse sind.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de