Frankfurter Rundschau: Trumps eigener Planet

Abgelegt unter: Allgemein |





Die anderen Staats- und Regierungschefs der G7
haben es versucht, Teile der US-Industrie auch. Es hat nichts
genützt. US-Präsident Donald Trump will aus dem internationalen
Klimaschutz aussteigen. Die Argumente für das CO2-Sparen, die sie
vortrugen, drangen nicht zu ihm durch. Trump will Amerika wieder groß
machen – mit Methoden aus dem vergangenen Jahrhundert. Dass das nicht
funktionieren wird, kümmert ihn nicht. Es scheint, der Mann lebt auf
einem anderen Planeten. Noch ist offen, ob Trump „nur“ den
Paris-Vertrag in die Tonne tritt oder ganz aus dem UN-Klimaprozess
aussteigt. Ersteres wäre fatal genug, weil es die zuletzt auf dem
Verhandlungsparkett so erfolgreiche Klimaallianz der beiden Einheizer
China und USA zerstörte. Allerdings würde es vier Jahre dauern, bis
der Austritt wirksam würde. Dann könnte ein neuer Präsident alles
wieder rückgängig machen. Nun muss man hoffen, dass die alte
Vorreiterin EU und China mit anderen den US-Absturz durch neue
Klimaallianzen auffangen.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de