Fristlose Kündigung erhalten: Tipps für Arbeitnehmer

Abgelegt unter: Allgemein |





Arbeitsrecht
 

Arbeitgeber muss fristlose Kündigung nicht begründen

Im Kündigungsschreiben selbst muss der Arbeitgeber erst einmal keine Kündigungsgründe nennen. Wenn der Arbeitnehmer dann aber Kündigungsschutzklage erhebt und es zum Prozess kommt, muss der Arbeitgeber das Vorliegen eines Kündigungsgrundes darlegen und beweisen können.

Sofortige Wirkung der fristlosen Kündigung

Fristlose bzw. außerordentliche Kündigung bedeutet, dass der Arbeitgeber keinerlei Kündigungsfrist einhält, sondern mit sofortiger Wirkung kündigt. Sofern sich der Arbeitnehmer nicht gegen die Kündigung wehrt, indem er Kündigungsschutzklage erhebt, endet das Arbeitsverhältnis damit auch sofort. Geld vom Arbeitgeber gibt es also nicht mehr.

Drohende Sperrzeit beim Arbeitslosengeld

Weitere unangenehme Folge einer fristlosen Kündigung ist die Sperrzeit beim Bezug von Arbeitslosengeld. Die Bundesagentur für Arbeit verhängt diese Sperrzeit für zwölf Wochen, während derer man kein Arbeitslosengeld bekommt. Für einen Teil der Zeit besteht zudem auch kein Versicherungsschutz. Deshalb sollten Arbeitnehmer auf eine fristlose Kündigung auch immer mit einer Kündigungsschutzklage reagieren.

Dreiwochenfrist bei Kündigungsschutzklage

Die Kündigungsschutzklage muss innerhalb von drei Wochen beim zuständigen Arbeitsgericht eingereicht werden.

Fristlose Kündigung nur in Ausnahmefällen wirksam

Nur in besonderen Fällen, in denen der Arbeitnehmer besonders schwerwiegend gegen Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis verstoßen hat, ist eine fristlose Kündigung wirksam. In der Regel muss der Arbeitgeber vorher erst einmal abmahnen.

Kündigung kann möglicherweise zurückgewiesen werden

Wurde bei der fristlosen Kündigung eine Vollmacht nicht ordnungsgemäß nachgewiesen, kann der Arbeitnehmer die Kündigung zurückweisen, wenn er dies unverzüglich (innerhalb weniger Tage) tut. Die Zurückweisung muss selbst formal ordnungsgemäß erfolgen. Gerade bei fristlosen Kündigungen mit den vom Arbeitgeber zu beachtenden engen Fristen ist eine Zurückweisung in der Regel sehr sinnvoll. Der Arbeitgeber kann die Kündigung manchmal nicht ohne weiteres wiederholen.

Frühzeitige anwaltliche Beratung

Bei einer fristlosen Kündigung ist häufig schon im Vorfeld des Ausspruchs der Kündigung eine anwaltliche Tätigkeit notwendig. Wenn Sie eine Anhörung des Arbeitgebers zu bestimmten Vorwürfen erhalten, sollten Sie sofort einen Fachanwalt für Arbeitsrecht einschalten. Verweisen Sie den Arbeitgeber darauf, dass Sie vor einer Stellungnahme zunächst ihren Rechtsanwalt für Arbeitsrecht befragen wollen.

Deutschlandweite Vertretung von Arbeitnehmern in Kündigungsfällen

Wir vertreten Arbeitnehmer deutschlandweit bei Kündigungsschutzklagen gegen ihren Arbeitgeber und erstreiten Abfindungen. Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an und besprechen Sie zunächst telefonisch und unverbindlich die Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage. Hierbei können Sie auch die Kosten bzw. das Kostenrisiko im Verhältnis zu der zu erwartenden Abfindung besprechen.

29.06.2016

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Spezialseite Kündigungsschutzklage für Arbeitnehmer: Hier können Sie prüfen, welche Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage in Ihrem Fall bestehen und wie die Aussichten sind, mit einer Kündigungsschutzklage entweder den Bestand des Arbeitsverhältnisses zu sichern oder eine gute Abfindung zu erzielen. Sie finden Formulare für eine Kündigungsschutzklage mit Ausfüllhinweisen. Es folgt eine ausführliche Darstellung des Ablaufs des Kündigungsschutzverfahrens mit Praxistipps für das Verhalten vor dem Arbeitsgericht. Des Weiteren finden Sie ein Muster für einen Aufhebungsvergleich mit typischen Formulierungen und Hinweisen zum Ausfüllen. Sie können zudem auf Muster für Widersprüche gegen Sperrzeitanordnungen der Bundesagentur für Arbeit und Kostenbeispiele zugreifen. Das besondere Angebot: der Onlinecheck für Ihre Kündigung zum Preis von 50 ? zuzüglich MwSt. Das alles hier: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de