Gröhe für Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe

Abgelegt unter: Soziales |





Kurz vor der Bundestagsdebatte über Sterbehilfe hat
Bundesgesundheitsminister Herrmann Gröhe (CDU) sich erneut für ein
Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe ausgesprochen.

Im rbb-Inforadio sagte er am Freitag: „Ich will nichts daran
ändern, dass die einzelne Behilfehandlung in unserer Rechtsordnung
straffrei bleibt. Aber wenn die Beihilfe zur Selbsttötung öffentlich
beworben angeboten wird, halte ich das für falsch.“

Man wolle Menschen ermutigen, zu leben: „Ich sehe da weniger den
Druck von außen. Eher sehe ich die Gefahr, dass sich Menschen selbst
Druck machen und dann auf Angebote stoßen, die ihnen suggerieren, es
sei eine quasi normale Möglichkeit, sich selbst zu töten.“

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de