Heil: Verbraucher müssen auf Augenhöhe mit Anbietern agieren

Abgelegt unter: Bundesregierung,Innenpolitik |





Verbraucherpolitischer Bericht der Bundesregierung
zieht positive Bilanz

Am Mittwoch wurde der verbraucherpolitische Bericht der
Bundesregierung veröffentlicht. Hierzu erklärt die
Verbraucherschutzbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion,
Mechthild Heil:

„Der Bericht stellt dar, welche Maßnahmen die unionsgeführte
Bundesregierung im Bereich des Verbraucherschutzes von 2012 bis 2016
umgesetzt hat. Er unterstreicht sehr deutlich: Verbraucherschutz ist
eine Querschnittsaufgabe, die fast alle Ministerien betrifft. Dabei
ist für uns als CDU/CSU wichtig, Verbraucher so aufzustellen, dass
sie auf allen Märkten die Möglichkeit haben, auf Augenhöhe mit den
Anbietern zu agieren. Dabei wollen wir nicht bevormunden und nur
regulieren, wo es nötig ist.

Für uns ist die Aufgabe, den Rahmen zu setzen, in dem Verbraucher
eigenverantwortlich und selbstbestimmt ihre Entscheidungen treffen
können. Den Rahmen unserer Verbraucherpolitik bauen wir auf fünf
Säulen auf: Forschung, Bildung, Information, Rechtsrahmen und
Rechtsdurchsetzung.

Dafür haben wir in dieser Legislatur einiges getan, sei es im
Bereich des Mietrechts, der Finanzdienstleistungen, der Energie, der
Digitalisierung oder der außergerichtlichen Streitbeilegung. Diesen
Weg werden wir als Unionsfraktion weitergehen – denn wie sich etwa
durch Innovationen die Möglichkeiten und Bedürfnisse verändern, wird
sich auch die Verbraucherpolitik immer weiter entwickeln.“

Pressekontakt:
CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de