Hungrig lernt sich–s schlecht / Hofmann Personal sponsert Schulfrühstücks-Projekte in fünf Städten im Rahmen seines 30jährigen Firmenjubiläums (FOTO)

Abgelegt unter: Soziales |






 


Straubing, Hannover, Duisburg, Leipzig und Hamburg – das sind die
Städte, in denen ausgesuchte Grundschulen von dem neuen sozialen
Projekt „Schulfrühstück“ des Personaldienstleisters Hofmann Personal
profitieren. „Die Standorte haben unsere Kunden bestimmt, indem sie
bei unserem Jubiläumsspiel teilgenommen haben“, erklärt die
Unternehmerin Ingrid Hofmann.

Gemeinsam mit dem Verein „Deutsche Lebensbrücke e.V.“ werden seit
Beginn des neuen Schuljahrs in den ausgesuchten Grundschulen jeweils
rund 40 Kinder versorgt, die meist ohne Frühstück zur Schule kommen.
Hofmann Personal trägt nicht nur die Kosten der Lebensmittel, sondern
auch der Organisation und Betreuung.

„Wir fragen nicht nach, warum die Kinder hungrig in die Schule
kommen“, erklärt Petra Windisch de Lates, Vorstandsvorsitzende der
Deutschen Lebensbrücke. „Es genügt, dass es den Lehrern auffällt.
Dann darf jedes Kind mit frühstücken. Viele Eltern haben eine
Hemmschwelle, wenn es darum geht, die eigene Bedürftigkeit
offenzulegen. Seien es finanzielle Schwierigkeiten, soziale oder
gesundheitliche Probleme in der Familie.“

Pressekontakt:
I. K. Hofmann GmbH
Stefanie Burandt
Telefon: 0911 – 98 993 260
Email: stefanie.burandt@hofmann.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de