Innovationskonferenz eröffnet: Wie Bürger und Energieversorger die Energiewende gestalten

Abgelegt unter: Kommune |





Auf der 2. Innovationskonferenz des Grüner Strom
Label e.V. werden neue Konzepte für eine dezentrale, bürgernahe
Energiewende vorgestellt

Rund 80 Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und
Zivilgesellschaft tauschen sich heute und morgen in Münster über
aktuelle Themen und innovative Projekte der Energiewende aus. Die 2.
Innovationskonferenz des Grüner Strom Label e.V. (GSL) findet in
Kooperation mit den Stadtwerken Münster und der EnergieAgentur.NRW
statt. Neben dem dezentralen Ausbau erneuerbarer Energien stehen neue
Ansätze für eine smarte Energieversorgung und nachhaltige Mobilität
im Mittelpunkt.

Ein Topthema in diesem Jahr ist die Bürgerenergie. Zentrale Frage
ist, wie regionale und lokale Akteure die Energiewende vor der
eigenen Haustür gemeinsam voranbringen können. „Es ist enorm wichtig,
dass die Bürgerinnen und Bürger die Energiewende weiterhin
mitgestalten können“, sagte die GSL-Vorsitzende Rosa Hemmers zur
Eröffnung. „Eine Zusammenarbeit von Unternehmen, Kommunen und Bürgern
sorgt für eine hohe Akzeptanz erneuerbarer Energien und lässt alle
profitieren.“

Kooperationspartner und Gastgeber der diesjährigen Konferenz sind
die Stadtwerke Münster, als langjähriger Anbieter von Ökostrom mit
Grüner Strom-Label. Im Norden Westfalens spielen die Stadtwerke als
regionaler Energieversorger eine zentrale Rolle für die Energiewende
vor Ort. „Energiewende kann nur mit lokaler Verantwortung laufen. Mit
der Möglichkeit zur Beteiligung an unseren Windrädern über die
Genossenschaft machen wir unsere Kunden, die Anlieger der Windräder
und überhaupt alle interessierten Münsteraner Bürger zu Akteuren der
Energiewende. Dieses Engagement gibt der Energiewende richtig
Rückenwind“, so Dr. Henning Müller-Tengelmann, Geschäftsführer der
Stadtwerke Münster.

Als weiterer Kooperationspartner steht dem GSL e.V. die
EnergieAgentur.NRW mit ihrer Expertise und ihrem Netzwerk zur Seite.
„Innovation ist ein wesentlicher Treiber für die Energiewende.
Wesentlich für den Erfolg ist ein reger Austausch zwischen den
verschiedenen Akteuren der Energiewende. Das Land NRW hat dies schon
früh erkannt und mit der EnergieAgentur.NRW seit nunmehr 25 Jahren
eine zentrale Plattform für die Vernetzung der Akteure der
Energiewende etabliert. Die heute stattfindende Innovationskonferenz
ist ein Teil der Innovationskultur in NRW“, konstatierte Dr.
Frank-Michael Baumann, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW.

Mehr zur Innovationskonferenz erfahren Sie auf
www.innovationskonferenz.net.

Über den Grüner Strom Label e.V.

Der Grüner Strom Label e.V. zertifiziert grüne Energieprodukte.
Der Verein vergibt zu diesem Zweck zwei Gütesiegel: Das Label Grüner
Strom für Ökostrom mit Mehrwert und das Label Grünes Gas für
umweltverträgliches Biogas. Hinter dem Verein stehen sieben
gemeinnützige Umwelt- und Verbraucherverbände sowie
Friedensorganisationen. Die Labels Grüner Strom und Grünes Gas sind
in Deutschland die einzigen Gütesiegel für Ökostrom und Biogas, die
von führenden Umweltverbänden getragen werden.

Pressekontakt:
Daniel Craffonara, Tel. 01573 8724431,
d.craffonara@gruenerstromlabel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de