Internationaler Tag der Familie: Familie hat viele Gesichter

Abgelegt unter: Allgemein |





Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet breites Informationsangebot für die gesunde Entwicklung von Kindern an

Köln, 14. Mai 2013. Vor 20 Jahren haben die Vereinten Nationen den 15. Mai zum Internationalen Tag der Familie ausgerufen, um alljährlich die Aufmerksamkeit auf die Familie als „soziale Grundeinheit“ zu lenken, die für die Fortentwicklung einer Gesellschaft von entscheidender Bedeutung ist.

Doch was bedeutet überhaupt „Familie“? Die traditionelle Familie – Ehepaar und Kind oder Kinder – hat ihren Anteil an den Familienformen in Deutschland seit 1996 um ein Drittel verringert. Fast drei Viertel der 13 Millionen minderjährigen Kinder in Deutschland wachsen heutzutage bei verheirateten Eltern auf. Gut 17 Prozent leben bei einem alleinerziehenden Elternteil, acht Prozent in Lebensgemeinschaften.
Ungeachtet der unterschiedlichen Familienformen: Für Kinder bedeutet Familie, eine sichere Basis zu haben, von der aus sie die Welt entdecken, ihre Fähigkeiten und Grenzen erproben und zu der sie immer wieder zurückkehren können. Gleichzeitig steht die Familie für das Miteinander – hier erfahren Kinder Gemeinschaft, entwickeln soziale Fähigkeiten und lernen, Rücksicht zu nehmen.

Gerade frischgebackene Eltern beschäftigen erfahrungsgemäß viele Fragen zum Familienalltag und zur gesunden Entwicklung. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hält deshalb speziell für Familien mit Kindern bis zu sechs Jahren ein breit gefächertes Informationsgebot bereit. So informiert das neue Faltblatt „Mit liebevoller Zuwendung aufwachsen“ aus der Reihe „KURZ.KNAPP. Elterninfo“ verständlich und übersichtlich, wie Eltern einfühlsam auf ihr Kind eingehen und sich aus einem anregenden Miteinander eine vertrauensvolle Beziehung entwickeln kann. Auch das Internetangebot http://www.kindergesundheit-info.de bietet Eltern wie auch Fachkräften, die Eltern und Familien begleiten, nützliches Wissen zur gesunden kindlichen Entwicklung und viele hilfreiche Informationen und Tipps für den Familienalltag.

Die Reihe „KURZ.KNAPP. Elterninfo“ kann unter http://www.bzga.de/infomaterialien/kinder-und-jugendgesundheit/ bestellt oder heruntergeladen werden.

Kontakt:
Dr. Marita Völker-Albert
Pressesprecherin der
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
51101 Köln
Tel. 0221-8992280
Fax: 0221-8992201
E-Mail: marita.voelker-albert@bzga.de
http://www.bzga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de