Jürgen Trittin: Schwarz-Grün 2017 denkbar, Schwarz-Schwarz-Grün ausgeschlossen

Abgelegt unter: Wahlen |





Für den Grünen-Bundestagsabgeordneten und
früheren Bundesumweltminister Jürgen Trittin ist nach der
Bundestagswahl 2017 eine schwarz-grüne Koalition grundsätzlich
denkbar. „Ich kann mir vorstellen, mit Frau Merkel und Herrn Altmaier
zu koalieren, wenn die Bedingungen stimmen“, sagte der Politiker in
der phoenix-Sendung Unter den Linden (Ausstrahlung: Montag, 19.
September 2016, 22.15 Uhr).

Gleichzeitig schränkte er jedoch ein: „Die Frage ist eher: Ist
Schwarz-Schwarz-Grün möglich? Die CSU muss einen Prozess des
Nachdenkens eingehen, ob sie gerne wieder auf den Boden des
Grundgesetzes zurückkehren möchte oder ob sie lieber auf den Spuren
der AfD ihre absolute Mehrheit in Bayern sichern möchte“, sagte
Trittin. Solange die CSU so sei, werde es kein Schwarz-Grün geben.

Zur möglichen Option Rot-Rot-Grün sagte Trittin: „Die politischen
Inhalte, die Bündnis 90/Die Grünen ausmachen, haben sehr viel mehr
Schnittmengen mit den Sozialdemokraten, aber auch eher mit der
Linkspartei als mit der CSU.“ Er sei allerdings nicht sicher, ob die
Mehrheit der Fraktionen überhaupt willens sei, zu regieren.

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de