Känguru erhält 60.000 Euro Rekordspende von der „Jugendhilfe der Sparkasse in Bonn“

Abgelegt unter: Soziales |






 

Über die größte Einzelspende der noch jungen Geschichte, in Höhe von 60.000 Euro freute sich „Känguru – Verein für frühkindliche Bildung e.V.“ am 21. Oktober 2015. Die Spende stammt von der „Jugendhilfe der Sparkasse in Bonn“. Die Übergabe der Rekordspende fand in der Kita Regenbogen in der Bonner Altstadt statt. Die Kita bietet bereits regelmäßig Sprachkurse von Känguru an. Den Spendencheck übergab Doro Schmitz, Vorsitzende des Stiftungskuratoriums der Sparkasse, an Uta Klaussen, 1. Vorsitzende von Känguru und Roland Delbos, 2. Vorsitzender. Mit von der Partie war auch Fatima EL-Husseini eine der speziell ausgebildeten Känguru-Trainerinnen.
Mit der Spende will die Sparkasse Bonn ein Zeichen für die Integration von Flüchtlingen setzen, erklärte Doro Schmitz. Insbesondere den von Känguru verfolgten Ansatz, dass Sprache die Grundlage für Verstehen und Verständnis und somit der Anfang einer erfolgreichen Integration sei, möchte die Jugendhilfe der Sparkasse mit der Spende fördern. Doro Schmitz fügte hinzu: „Deutsch soll die eigentliche Muttersprache jedoch nicht verdrängen.“
Mit der Spende der Jugendhilfe der Sparkasse Bonn können 100 Kindergruppen mit bis zu sechs Kindern sowie deren Eltern gezielt Deutsch lernen. Des Weiteren können neue Unterrichtsmaterialien für Kinder und Trainer angeschafft werden, darunter auch weitere „Känguru-Koffer“ für die Kinder. Der Koffer ist mit Bilderkarten und kleinen Holzfiguren ausgestattet, um den Kindern die Sprache spielerisch beizubringen. Die Koffer nehmen die Kinder mit nach Hause, um dort mit ihren Eltern weiter zu lernen.
„Sprache ist der Schlüssel zur Welt“, sagte schon Wilhelm von Humboldt. Dies hat Känguru erkannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de