Kilic (Grüne): Unwürdiges Schauspiel im Gerichtssaal/“Zschäpe will wohl nach Hollywood“

Abgelegt unter: Außenhandel,Innenpolitik |





Memet Kilic, Integrations- und
Migrationssprecher der Bundestagsfraktion der Grünen, hat als
Beobachter die Atmosphäre beim zweiten Verhandlungstag im Münchner
NSU-Prozess als „Kampfstimmung zwischen den Anwälten der Angeklagten
und den Richtern“ bezeichnet. Der Beginn des heutigen
Verhandlungstages sei ein „unwürdiges Schauspiel im Gerichtssaal“, so
Kilic im PHOENIX-Interview. „Die Beklagtenanwälte versuchen das
Gericht mit prozessualen Anträgen zu überschütten, in der Hoffnung,
dass das Gericht eine falsche Entscheidung trifft, die später
beanstandet werden kann.“

Kilic kritisierte das Verhalten der Angeklagten Beate Zschäpe
scharf: „Sie kümmert sich sehr um ihr Aussehen und ob sie gut ins
Bild kommt.“ Ständig korrigiere sie ihre Haare und lächle überall.
„Ich glaube, sie will nach diesem Prozess eine Karriere in Hollywood
machen.“

Pressekontakt:
PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de